Paul Allen 19.02.2004, 00:00 Uhr

PC im PDA-Format

Die sich im Besitz von Microsoft-Mitbegründer Paul Allen befindliche Firma Vulcan kündigte mit "Flipstart" einen angeblich vollwertigen PC an, der kaum grösser als ein PDA ist.
Das auf der Technologiemesse Demo 2004 in Scottsdale (Arizona) vorgestellte Gerät sieht aus wie ein miniaturisiertes Notebook und verbirgt eine Query-Tastatur mit Touchpad unter dem aufklappbaren 5,6-Zoll-Breitband-Display, das eine Auflösung von 1024x600 Bildpunkten bietet. Bei der Wahl des Betriebssystems hat Allen auf den Fundus seiner alten Firma zurückgegriffen - es kommt Windows XP zum Einsatz. Die Festplattenkapazität des Winzlings beträgt 30 GByte, das RAM-Volumen umfasst 256 MByte. Die Prozessorleistung von 1,0 Gigahertz nimmt sich etwas bescheiden aus, der integrierte Grafikchip mit 8,0 MByte eigenem Speicher sollte für Büroanwendungen und Internet-Surftouren ausreichend bemessen sein. Für die Anbindung ans Netz sorgt eine eingebaute WLAN-Schnittstelle (Wireless LAN 802.11 b/g), gegen einen Aufpreis gibt es Bluetooth- und WAN-Support. Externe Geräte wie Tastaturen, Mäuse, CD-Brenner und ISDN- oder Netzwerkkarten lassen sich via einen USB-2.0-Port anschliessen.


Das könnte Sie auch interessieren