iPhone 12 31.05.2020, 12:22 Uhr

iPhone 12: Alle Bilder, Specs und Preise

Im September wird die iPhone-12-Serie das Licht der Welt erblicken. Mit vier Modellen, angeblich. Alles, was man weiss und vermutet, lesen Sie hier.
(Quelle: svetapple.sk)
Letzten Herbst sind mit dem iPhone 11, dem iPhone 11 Pro und dem iPhone 11 Pro Max drei Modelle erschienen. Nun wolle Apple es gerüchteweise dieses Jahr gleich auf vier bringen – das kürzlich erschienene iPhone SE nicht mitgezählt. Auch hier gebe es wieder Pro- und normale Varianten. Diese unterscheiden sich auf den ersten Blick angeblich durch die Bildschirmdiagonale. 5,4 Zoll und 6,1 Zoll messen die normalen Phones, auf 6,1 und 6,7 Zoll kommen die Pro-Varianten. Damit würden die Pro-Phones um 0,2, respektive 0,3 Zoll wachsen. Das will der Analyst Ming-Chi-Kuo erfahren haben. Zudem sollen sich die beiden Pro-Versionen von LCD verabschieden – zugunsten von OLED.
Zudem sollen die Bildschirme wesentlich aufgerüstet werden. So sollen die Pro-Versionen mit einer Bildwiederholungsrate von 120 Hertz ausgestattet werden. Dies mit der ProMotion-Technologie, welche bereits beim iPad Pro von 2017 zum Einsatz kam. Wer zum Beispiel schon ein Galaxy S20 Ultra von Samsung oder ein Find X2 Pro von Oppo in den Händen hatte, weiss, dass Bildwechsel und auch das Scrolling sehr viel smoother vonstatten gehen – zulasten des Akkus natürlich. Sicher steckt hinter diesem Plan auch eine Push-Idee für Apple Arcade, die hauseigene Gaming-Plattform, die kürzlich vorgestellt wurde. Die Non-Pro-Versionen müssen aber angeblich mit einem 60 Hertz Display vorlieb nehmen.
Die Notch, ein Politikum sondergleichen, soll derweil schmaler werden. Zwar werden nach wie vor eine Frontkamera sowie der Licht- und Face-ID-Sensor dort verbaut sein, jedoch soll der Ohrhörer weiter oben verbaut werden. Diese Information nutzte der Blog EverythingApplePro gleich aus und erstellte ein Video mit theoretischen Renderings. Offenbar soll auch der Face-ID-Sensor verbessert werden – ein grösserer Erfassungswinkel wird erwartet.
Quelle: svetapple.sk
Punkto Design sieht man auf einem weiteren Rendering (von Letsgo Digital), dass die Pro-Versionen offenbar aus einem Gemisch zwischen Glas- und Edelstahlrahmen bestehen sollen, die gewöhnlichen Phones aber mit Glas und Aluminium vorlieb nehmen müssen.
Quelle: svetapple.sk


Das könnte Sie auch interessieren