Pressemitteilung 15.08.2018, 08:56 Uhr

Vitaminspritze für die datenzentrierte Welt: Fujitsu bringt vier neue mobile und stationäre CELSIUS Workstations auf den Markt

Insgesamt vier neue Modelle bereichern die CELSIUS Workstation-Reihe von Fujitsu. Sie vereinen Leistung mit besonders hoher Sicherheit.
CELSIUS Family
(Quelle: Fuijsu)
Die Workstations sind die ideale Lösung, wenn es um eine geeignete Plattform für die Entwicklung von Innovationen oder ein datenintensives Design geht, denn sie erlauben eine besonders immersive Visualisierung – optimal für Virtual Reality (VR).
Die neue Workstation-Reihe besteht aus den mobilen Varianten CELSIUS H780 und CELSIUS H980 sowie dem Microtower CELSIUS W580/W580power+ und dem Small Form Factor CELSIUS J580. Sämtliche Modelle verfügen über aktuellste Technologie von Intel und NVIDIA. Gleichzeitig hat Fujitsu die physischen und biometrischen Sicherheitsfunktionen optimiert und erweitert, sodass auch mobiles Arbeiten risikolos möglich ist. Selbstverständlich erfüllen die Systeme alle Compliance-Anforderungen.
Alle neuen Varianten der CELSIUS Workstations bieten eine biometrische Authentifizierung. Bei den mobilen Ausführungen CELSIUS H780 und CELSIUS H980 sind kontaktlose PalmSecure-Sensoren von Fujitsu integriert: perfekt gegen Datendiebstahl bei Geräte- oder Passwortverlust. Zusätzlich gibt es ein eingebautes Smart-Card-Lesegerät und den Kryptoprozessor TPM 2.0. Die Desktop Workstations verfügen über eine Tastatur mit einem PalmSecure-Sensor sowie ganze drei Verschlussmechanismen am Gehäuse: einen Schlüssel, ein Kensington-Schloss oder auch ein Vorhängeschloss. Überdies sind die Ports und Kabel auf der Rückseite des Microtowers von einer abschliessbaren Kabelabdeckung geschützt.
Die Digitalisierung bringt enorme und komplexe Datenmengen mit sich – ganz besonders viele sind es in den Bereichen 3D CAD Modeling, Visualisierung sowie dem Generieren von Content für Medien und Entertainment. Dank der neuen Intel Xeon Prozessoren mit bis zu sechs Prozessorkernen eignen sich die Workstations optimal für rechenintensive Anwendungen. Die GPUs aus dem aktuellen NVIDIA und AMD Lineup sorgen für die maximale Performance in grafikbeschleunigten Anwendungen im Bereich CAD, AEC sowie Media & Entertainment. Fujitsu hat die neuen Workstations so ausgestattet, dass sie fehlerfrei grosse Datenmengen verarbeiten – wichtig etwa bei Videos mit hoher Auflösung, die auf grosse Flächen projiziert werden, oder bei der Kreation von 3D-Modellen auf der Basis von Scans. Bei solchen Aufgaben sind Workstations die einzige Option, herkömmliche Desktop-Rechner und Laptops wären hier genauso überfordert wie bei der Erstellung und Bearbeitung von VR-Material.
Dazu Ruediger Landto, Head of Product Category Management for Client Computing Devices bei Fujitsu EMEIA: «Virtual Reality setzt sich allmählich überall durch – nicht nur in den Medien und der Unterhaltungsindustrie, sondern auch im Ingenieurswesen, der Architektur und im Bildungsbereich. Unsere neuen CELSIUS-Modelle bieten die erforderliche Grafikleistung im Kompaktformat und sogar mobil. Klar ist: Die Cyberkriminellen schlafen nicht – und wenn sich ein Unternehmen oder eine Behörde bestehlen lässt, weil die Sicherheitsrichtlinien nicht eingehalten wurden, drohen empfindliche Strafen. Und wer will schon sein geistiges Eigentum verlieren? Genau deshalb haben wir der Sicherheit einen besonders hohen Stellenwert eingeräumt – unter anderem mit unserer eigenen Biometrie-Technologie, die sowohl herkömmlichen Fingerabdruck- als auch Iris-Erkennungssystemen deutlich überlegen ist.»
Kompromisslose Leistung: Die neuen Workstations im Detail

Fujitsu CELSIUS H780 und CELSIUS H980

Die mobilen Workstations von Fujitsu kennen keine Kompromisse. Sie bieten beides: maximale Leistung bei minimalem Raumbedarf und Gewicht. Die komplett neu gestalteten CELSIUS H780 und CELSIUS H980 verfügen über genau das Potenzial, das von kreativen und innovationsfokussierten Nutzern gefordert wird. Beide Workstations verfügen über den ersten Intel Hexacore Xeon-Prozessor und die aktuellste NVIDIA Mobile Workstation-Grafikkarte. Das 17,3-Zoll-Modell ist mit der NVIDIA Quadro P5200-Grafikkarte mit bis zu 16 GB an GDDR5-Speicher sowie 2560 CUDA Cores ausgestattet, was die Leistungsfähigkeit der mobilen Workstation auf den Level einer Desktop-Variante hebt. Beide Modelle sind ausgesprochen servicefreundlich, hoch portabel und bieten dabei eine umfassende Ausstattung an Schnittstellen. Das macht sie zur idealen Lösung für Ingenieure und Architekten sowie für die Nachbearbeitung von Medien-Produktionen oder auch für erstanulich immersive VR-Umgebungen.
CELSIUS H980
(Quelle: Fujitsu)
Die CELSIUS H780 hat ein Magnesiumgehäuse mit einem Gewicht ab 2,75 kg, ein 15,6 Zoll Full HD Display und beinhaltet professionelle NVIDIA Quadro-Grafikkarten bis hin zu P3200. Die CELSIUS H980 verfügt über ein grösseres 17,3-Zoll-Display und bietet hohe Speicherkapazität mit High-End NVIDIA Quadro P3200, P4200 oder P5200-Grafikkarten. Sie hat ein Aluminiumgehäuse und wiegt ab 3,5 kg. Beide tragbaren Workstations sind VR-fähig, mit Intel Xeon E 6-Kern-Mobilprozessoren ausgestattet und verfügen über eine breite Palette an USB- und Thunderbolt-Anschlüssen sowie mehreren Dockingoptionen. Als Sicherheitsfeatures sind die Workstations mit integrierten Fingerabdrucksensoren, SmartCard-Lesegeräten und Fujitsu PalmSecure-Technologie ausgestattet.

Fujitsu CELSIUS W580/W580power+

Die Fujitsu CELSIUS W580/W580power+ ist die weltweit kleinste VR-fähige Desktop Workstation. Sie wurde eigens dafür konstruiert, mit ihrer Leistung das Potenzial eines 21-Liter-Microtowers deutlich zu übersteigen. Neben der Grundausstattung mit einem 280W Netzteil haben Nutzer die Wahl zwischen der W580power für Grafikkarten mit hohem Strombedarf und der kabellosen Variante W580power+, die zusätzlich an der Gerätefront über einen Cold-Plug-Zugang zu den Laufwerken verfügt, sodass Speichermedien ohne Öffnen des Gehäuses entnommen und eingesteckt werden können. Die Workstation erlaubt eine deutlich höhere Produktivität sowie extreme kurze Turn-around-Zeiten bei der Videobearbeitung, CAD-Anwendungen sowie entsprechenden Anwendungen in der Architektur, dem Engineering und in der Baubranche. Das kompakte Format, der flüsterleise Betrieb und die VR-Fähigkeit lassen sie auch zur ersten Wahl im Bildungswesen werden. Die VR-fähigen CELSIUS W580 und W580power+ sind mit 21 Liter Volumen die kleinsten voll ausgestatteten Desktop-Arbeitsplätze der Branche. Sie sind mit Grafikkarten bis zur NVIDIA Quadro P4000 und AMD Radeon Pro WX 7100 sowie einem Intel Core i oder Xeon E Prozessor ausgestattet. Zu den Sicherheitsmerkmalen gehören integrierte Gehäuseschlösser.

Fujitsu Workstation CELSIUS J580

Die Fujitsu Workstation CELSIUS J580 ist eine Small Form Factor Desktop Workstation, die sich ganz besonders gut für 2D und 3D CAD-Designs sowie für die Arbeit mit mehreren Displays eignet. Trotz ihres ultrakompakten Zehn-Liter-Designs ist die Workstation dennoch in der Lage, eine Erweiterungskarten im Standardformat und damit Grafikkarten bis hin zur NVIDIA Quadro P2000 mit 1024 CUDA Cores zu beherbergen. Das macht sie zur kleinsten Workstation mit der höchsten Grafikleistung. Zudem unterstützt sie bis zu elf Displays – ideal für Kontrollräume und Überwachungszentralen, den Aktien- und Wertpapierhandel sowie Showrooms mit bis zu 4K Content auf einem Wanddisplay.
Die CELSIUS J580 verfügt über die neuesten Intel Xeon oder Intel Core i-Prozessoren der achten Generation (Coffee Lake). Sie bietet Riser-Karten für PCI- und PCIe-Karten mit voller Höhe wie die NVIDIA Quadro P2000. Mit einem optimierten Thermomanagement und einem innovativen Kühlkonzept bietet sie hohe Leistung bei einem Geräuschpegel von nur 19 dB (A).
Sämtliche Workstations von Fujitsu werden in Deutschland entwickelt und gefertigt und sind für einen reibungslosen Betrieb rund um die Uhr konzipert. Sie verfügen über alle erforderlichen Zertifikate und sind auf die führenden, meistverbreiteten Software-Anwendungen wie etwa Autodesk, Dassault Systèmes, PTC und Siemens PLM abgestimmt.
Preise und Verfügbarkeit
Die neuen Fujitsu CELSIUS Workstations sind ab sofort direkt bei Fujitsu sowie über die Channel-Partner erhältlich. Die Preise der einzelnen Konfigurationen:
CELSIUS H780 ab 2389,00€
CELSIUS H980 ab 3869,00€
CELSIUS W580 ab 999,00€
CELSIUS J580 ab 989,00€
Über Fujitsu
Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 140.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2017 (zum 31. März 2018) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,1 Billionen Yen (39 Milliarden US-Dollar). Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/de/

Das könnte Sie auch interessieren