Grösseres Sichtfeld und mehr Komfort
25.02.2019, 14:55 Uhr

Microsoft stellt die HoloLens 2 vor

Microsoft plant das Release der HoloLens 2 für den Sommer 2019. Die Datenbrille soll im Vergleich zum Vorgänger mit einem deutlich grösseren Sichtfeld und besseren Tragekomfort punkten.
Alex Kipman, Technical Fellow von Microsoft, stellte die HoloLens 2 am MWC vor
(Quelle: Microsoft)
 Microsoft will im Sommer die HoloLens 2 auf den Markt bringen. Das haben die Redmonder nun im Rahmen des MWC in Barcelona bestätigt. Im Vergleich zum Vorgänger wurden vor allem die Bereiche Immersion, Komfort und natürlich die zugrundeliegende Software verbessert. Ausserdem bekannt ist nun, dass Mozilla sein speziell auf Datenbrillen ausgelegten Firefox Reality für die HoloLens 2 bereitstellen will.
Wie Microsoft auf seinem zugehörigen Blogeintrag schreibt, ist die HoloLens 2 zwar deutlich kompakter, zugleich konnte jedoch das Sichtfeld mehr als verdoppelt werden. Die holografische Dichte von 47 Pixel pro Sichtgrad hingegen bleibe unverändert. Mithilfe des neuen Time-of-Flight-Tiefensensors in Kombination mit der integrierten KI soll es zudem möglich sein, die angezeigten Hologramme in Echtzeit zu manipulieren.
Die neue HoloLens 2 ermöglicht eine Echtzeit-Manipulation der eingeblendeten Elemente, verspricht Microsoft
Quelle: Microsoft
Ausserdem neu in der HoloLens 2 ist ein eingebauter Eyetracking-Sensor. Dieser ermögliche nicht nur eine natürlichere Interaktion mit den eingeblendeten Elementen, sondern auch eine Anmeldung am System mittels Windows Hello. Dank der Iriserkennung sei es möglich, dass mehrere Personen das Gerät verwenden.

Verbesserter Tragekomfort und Support von Firefox Reality

Das Mixed-Reality-Headset besteht zu einem grossen Teil aus besonders leichter Kohlefaser. Damit sei der Tragekomfort deutlich besser. Ausserdem wurde der Mechanismus zum Anlegen für eine bessere Passform abgeändert. Brillenträger können zudem ihre Sehhilfe anbehalten und diese unter der HoloLens 2 tragen.
Softwareseitig hat sich Microsoft Mozilla ins Boot geholt. Wie die Open-Source-Experten anlässlich der Ankündigung für die HoloLens 2 nun selbst kundtun, wird der hauseigene Datenbrillen-optimierte Browser Firefox Reality die neue Hardware unterstützen. Dazu arbeite man eng mit Microsoft zusammen, um das immersive Web zu den Kunden zu bringen.
Wie die Redmonder mitteilen, soll die HoloLens 2 für rund 3500 US-Dollar erhältlich sein.


Das könnte Sie auch interessieren