Drohnen-ähnliche Personenbeförderung
14.01.2019, 05:01 Uhr

SBB erwägen Flugtaxi-Einsatz

Die SBB prüfen derzeit die Einrichtung eines Flugtaxi-Betriebs. Die Pläne stossen schon jetzt auf Kritik.
Die SBB prüfen derzeit den Einsatz von Flugtaxis in der Schweiz
(Quelle: Lilium )
Die SBB planen den Einsatz von drohnenähnlichen Lufttaxis, in die Passagiere an Bahnhöfen für einen Flug nach Hause umsteigen können. Wie die «SonntagsZeitung» berichtet, erkundigte sich das Bahnunternehmen beim Bundesamt für Zivilluftfahrt über die rechtlichen Möglichkeiten eines Flugtaxi-Betriebes. Entsprechende Abklärungen seien am Laufen.
Dem Bericht zufolge setzen die SBB bei dem Projekt auf die deutsche Firma Lilium, die bereits einen Prototypen der neuartigen Flugobjekte entwickelt hat. Die Fluggeräte mit Platz für fünf Personen sollen Passagiere direkt an Bahnhöfen abholen und an ihr Ziel bringen.

Verkehrspolitiker kritisieren SBB

SBB-Sprecher Raffael Hirt bestätigt: «Die SBB und das Flugtaxi-Unternehmen Lilium führen derzeit Gespräche über eine Zusammenarbeit.» Die SBB und Lilium haben laut Hirt «eine Absichtserklärung unterzeichnet».
Die Flugtaxis können demnach senkrecht starten und verursachen wegen des Elektroantriebs relativ wenig Lärm. Das Vorhaben der SBB stösst laut der Zeitung allerdings auf breite Kritik. Im Verkehrsdepartement werde befürchtet, dass die Bahn mit solchen Projekten ihre Prioritäten aus den Augen verliere. Und Verkehrspolitiker würden kritisieren, es sei irritierend, wie stark sich die SBB von ihrem Kernauftrag entferne.


Das könnte Sie auch interessieren