20.05.2003, 00:00 Uhr

Dienstagstipp

Noch heute sollen mehrere Tausend Schriftstücke von Albert Einstein im Internet verfügbar werden.
Über das bekäme die Internetgemeinde laut Diana Buchwald, Herausgeberin der "Einstein Papers", Zugang zu 3000 digitalisierten Abbildungen von Schriften des 1955 verstorbenen Nobelpreisträgers. Auch ein Katalog mit 40000 Schriftstücken und Korrespondenzpapieren werde damit online einsehbar, so Buchwald.


Das könnte Sie auch interessieren