Neue Wege 15.11.2018, 09:38 Uhr

VBZ: Wenn der Techniker mittels AR das Tram flickt

Der Showcase «Holotram» zeigt die mögliche Zukunft der Fahrzeug-Wartung mittels Augmented Reality auf.
«Holotram» kann verschiedene Teile identifizieren und zeigt deren Details
(Quelle: Youtube/VBZ Züri-Linie/Videostill)
Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) testen neue Wege in der Fahrzeug-Wartung. Der Showcase «Holotram» zeigt die mögliche Zukunft bei der Instandhaltung von Trams mittels Augmented Reality (AR) auf.
Ein VBZ-Techniker setzt sich eine Hololens auf und hat so während den Arbeiten direkten Zugriff auf Informationen, die er benötigt. Die App-Informationen sind nicht nur als Panels verfügbar, sondern mit den jeweiligen Einzelteilen des Trams optisch verbunden.
Der Showcase «Holotram» (s. Video) wurde in Zusammenarbeit mit den Technikerinnen und Technikern von Bombardier Transportation, den VBZ sowie den Programmierern des Digitalpartners Bitforge entwickelt. Die VBZ haben beim Projekt als Praxis-Partner ihre Erfahrung bei der Fahrzeugwartung eingebracht. Bei der Entwicklung seien verschiedene Arbeitsschritte der Fahrzeugwartung als «User Story» entworfen und umgesetzt worden.
Im Video sehen Sie, wie die App «Holotram» in der Praxis funktioniert.

Lückenlose Dokumentation und Effizienzsteigerung

Die VBZ versprechen sich damit bei der Fahrzeugwartung künftig Vorteile durch eine bessere Information während der Wartungsarbeiten und eine lückenlose Dokumentation, durch die sich Sicherheit der Fahrzeuge noch besser überwachen lässt. Ausserdem würden Effizienzgewinne im Ablauf der Wartungsarbeiten, von Auftragserfassung bis zur Logistik möglich sein, wie es in einer Mitteilung heisst.

Zukünftige Verschmelzung von Hard- und Software

Der Unterhaltsprozess werde digitalisiert. Auftraggeber Bombardier spricht in der Mitteilung davon, dass dies von einer Authentifizierung der berechtigten Mitarbeitenden über digitale Dokumentation der Schritte bis hin zur digitalen Signatur des Unterhalts gehe. Eine mögliche Weiterentwicklung sei zum Beispiel die Anbindung an SAP. Bombardier rechnet – abhängig vom eingesetzten Medium – mit einem Einsatz frühestens in zwei Jahren, wie es im Communiqué heisst.
Bei den Best of Swiss Apps 2018 vergangene Woche wurde die App «Holotram» in der Kategorie AR/VR mit der Silber-Medaille ausgezeichnet.


Das könnte Sie auch interessieren