22.12.2015, 06:35 Uhr

LibreOffice geht online

Der quelloffene Microsoft-Office-Konkurrent LibreOffice ist ab sofort auch als Web-Variante für ownCloud erhältlich.
Online-Office auf dem Heimserver: ownCloud und der britische Open-Source-Spezialist Collabora haben eine spezielle Variante von LibreOffice Online für Heimserver-Systeme angekündigt. Eine erste Vorabversion mit dem sperrigen Namen Collabora Online Development Edition (CODE) ist bereits frei als Download oder via Torrent verfügbar. Eine kommerzielle Lösung der Office-Integration in ownCloud soll im Laufe des kommenden Jahres folgen. Diese setze sich aus der Online-Suite sowie aus Desktop- und Mobile-Apps zusammen.
Die aktuelle Version von CODE verfügt noch über eine stark vereinfachte Nutzeroberfläche. Im Vergleich zur herkömmlichen LibreOffice-Suite sind viele Werkzeuge noch nicht verfügbar. Einige Funktionen verbergen sich zudem noch hinter Shortcuts. Die Darstellung der Dokumente sollte allerdings dieselbe wie in der herkömmlichen Offline-Suite sein, da beide Varianten dieselbe Rendering-Engine nutzen. Für den produktiven Einsatz ist CODE dennoch noch nicht zu empfehlen - die Vorabversion habe noch mit vielen Fehlern und Kinderkrankheiten zu kämpfen. Unterdessen gehen die Arbeiten an LibreOffice Online ebenfalls weiter. Ende März hatte die Document Foundation die Cloud-Version der Suite angekündigt. LibreOffice Online entsteht ebenfalls in Zusammenarbeit mit Collabora sowie mit dem Server-Spezialisten IceWarp.


Das könnte Sie auch interessieren