Hybride Cloud 10.04.2019, 14:01 Uhr

Google Cloud lanciert Anthos

Google hat an der Konferenz «Google Cloud Next» die Plattform Anthos angekündigt, ein Angebot für hybride und multiple Cloud-Umgebungen.
Google-Chef Sundar Pichai präsentiert während seiner Keynote an der Google Cloud Next die neue Plattform Anthos
(Quelle: Google )
An ihrer Anwendertagung «Google Cloud Next», die derzeit in San Francisco stattfindet, hat der Suchmaschinist mit Anthos eine Plattform vorgestellt, mit der Applikationen einfach im eigenen Rechenzentrum betrieben und bei Bedarf in die Cloud verschoben werden können. Zudem sollen sich mit Anthos Instanzen in Rechenwolken der Konkurrenz wie AWS und Azure verwalten lassen. Wie Googles Infrastrukturchef Urs Hölzle in einem Blog andeutet, könne mit Anthos eine Software einmal geschrieben und überall betrieben werden, und zwar «einfach, flexibel und sicher».
Um Apps sowohl im eigenen Rechenzentrum als auch in der öffentlichen Cloud betreiben zu können, wird Anthos sowohl für die Google Cloud Platform (GCP) mit Google Kubernetes Engine (GKE) als auch für das entsprechende On-Premise-Produkt GKE On-Prem zur Verfügung gestellt.
Daneben hat Google eine Beta-Version von Anthos Migrate präsentiert, mit der sich der Umzug von Virtuellen Maschinen (VM) in GKE-Container automatisieren lässt. Dabei komme es nicht darauf an, ob die VMs auf eigenen Rechnern vor Ort oder in anderen Cloud-Umgebungen laufen, heisst es in Hölzles Blog weiter. Mit dieser Migrations-Technik könne man die eigene Infrastruktur migrieren und modernisieren, ohne zunächst die Original-VMs oder -Applikationen gross modifizieren zu müssen, so das Versprechen von Google Cloud.

Grosse IT-Player kooperieren

Google hat für Anthos diverse Hardware- und Software-Partner ins Boot geholt, darunter Cisco, Dell EMC, HPE, Intel, Lenovo und VMware. Sie alle werden Anthos für ihre Infrastruktur zur Verfügung stellen.
So wird Cisco Anthos in die eigenen Data-Center-, Netzwerk- und Security-Angebote integrieren, wie etwa Hyperflex, ACI, Stealthwatch Cloud und SD-WAN.

HPE wiederum will zwei sogenannte HPE Validated Designs für Anthos von Google Cloud anbieten, und zwar auf der Grundlage der hyperkonvergenten Infrastruktur HPE SimpliVity, dem Speichersystem HPE Nimble Storage und der Server der HPE-ProLiant-Familie. Ausserdem wird die Infrastrukturen als Service über HPE Greenlake anbieten, HPEs Pay-per-Use-Angebot für lokale IT-Umgebungen.


Das könnte Sie auch interessieren