US-Konzern wird grösser 18.05.2020, 08:01 Uhr

Facebook kauft Start-up Giphy

Facebook will die GIF-Datenbank Giphy um 400 Millionen US-Dollar kaufen und in Instagram intergrieren.
Laut Medienbericht soll Giphy eine eigenständige Marke bleiben, aber von Facebook in der Fotoplattform Instagram integriert werden.
(Quelle: Pixabay )
Der Online-Gigant Facebook kündigte den Kauf des New Yorker Start-ups Giphy an, wie «Axios» berichtet. Giphy ist eine Videobibliothek, die von mehreren Millionen Usern täglich genutzt wird. Die zur Verfügung gestellten GIFs können in Messenger-Apps, wie Facebook Messenger, Instagram, WhatsApp und Snapchat verschickt werden. Die GIF-Plattform finanziert sich über bezahlte Markeninhalte. Der Gesamtwert des Deals beläuft sich auf etwa 400 Millionen Dollar.
Laut Medienbericht soll Giphy eine eigenständige Marke bleiben, aber von Facebook in der Fotoplattform Instagram integriert werden. 50 Prozent des Datenverkehrs von Giphy sollen, wie «Der Spiegel» berichtet, im Zusammenhang mit Facenbook Apss entstanden sein. Facebook erwartet sich durch die engere Zusammenführung von Giphy mit Instagram, dass es einfacher wird, passende GIFs und Sticker für Instagram-Storys und Nachrichten zu finden.
Das in New York ansässige Unternehmen hatte seit seiner Gründung im Jahr 2013 rund 150 Millionen US-Dollar an Finanzierungsmitteln von Unternehmen wie Betaworks, Lerer Hippeau, IVP, DFJ Growth, GGV Capital, and Lightspeed Venture Partners erworben. Die jüngste private Bewertung des Start-ups betrug rund 600 Millionen Dollar, wie «Axios» beschreibt.

Christina Ebner
Autor(in) Christina Ebner


Das könnte Sie auch interessieren