Sober-Wurm 19.04.2005, 10:14 Uhr

"Ich bin's nochmal"

Verschiedene Antiviren-Experten warnen vor einer neuen Variante des Sober-Wurms. "Sober.O" (auch .N oder .M) kündigt sich in der Betreffzeile des E-Mails gleich selber an: "Ich bin's nochmal."
Die Antivirenhersteller schätzen die neuste Sober-Variante in anbetracht des Schadenspotentials und der hohen Verbreitungsgeschwindigkeit als relativ gefährlich ein. Gefährdet sind alle Nutzer der gängigen Windowsversionen sowie Windows Server 2003.
Sober.O meldet sich in der Betreffzeile entweder mit "Ich bin's nochmal" oder "I've_got your EMail on my_account!". Als Anhang wird ein rund 73 Byte grosses ZIP-File mitgeschickt. Wird der darin verpackte Schädling ausgeführt öffnet er den Editor und zeigt den Text "UnPack failed" gefolgt von diversen kryptischen Zeichen an. Wie die Antvirenherstellerin F-Secure mitteilt, unterscheidet der Wurm zwischen englisch- und deutschsprachigen E-Mail-Adressen und sucht sich dementsprechend den passenden Begleittext aus. Über den Verbreitungsgrad von Sober.O ist bis anhin noch wenig bekannt. Der deutsche Mail-text beginnt mit ""Verdammt ich hatte vergessen Dir meinen Text mitzuschicken."
Gesichtet wurde Sober.O laut F-Secure erstmals in der Nacht auf heute, Dienstag. Er verbreitet sich über eine eigene SMTP-Engine und verschickt sich selbst an die auf dem befallenen Computer gefundenen E-Mail-Adressen. Die meisten Antiviren-Hersteller haben bereits aktuelle Updates bereitgestellt.


Das könnte Sie auch interessieren