06.01.2005, 00:00 Uhr

Glückskette dem Ansturm nicht gewachsen

Obwohl sich die Glückskette intensiv auf den gestrigen nationalen Spendentag vorbereitet hatte, war sie auf allen Kanälen vom Spendenfluss überwältigt.
Die sechs Callcenter waren völlig überlastet, so dass Leute bis zu 45 Minuten am Apparat warten mussten, um ihre Spende zu deponieren. Auch der elektronische Weg wurde rege genutzt: Die Homepage der Glückskette war für mehrere Stunden praktisch nicht erreichbar. Schliesslich hatte auch die Post Schwierigkeiten, weil die Einzahlungsscheine immer wieder ausgingen und Neue nachgedruckt werden mussten.

Das könnte Sie auch interessieren