Verstärkung für den Cyber-Security-Bereich 14.08.2020, 12:12 Uhr

AWK schnappt sich PwC-Veteran

Wolfgang Schurr wechselt von PwC Schweiz zur AWK Group. Dort soll der IT-Security-Experte dabei helfen, das Geschäftsfeld Cyber Security & Privacy auszubauen.
(Quelle: AWK)
Die AWK Group hat einen neuen IT-Security-Experten an Bord geholt. Wolfgang Schurr wechselt von PwC Schweiz als Partner zum IT-Beratungsunternehmen. Bei seinem neuen Arbeitgeber soll er das Executive Board im strategischen Geschäftsfeld Cyber Security & Privacy verstärken, wie das Unternehmen mitteilt. Denn dort strebe man «substanzielles Wachstum» an, heisst es weiter.
Hierzu wurde Adrian Marti erst kürzlich zum Partner mit Verantwortung für ebendiesen Ausbau ernannt. Nun verstärkt sich die AWK Group mit der Verpflichtung von Wolfgang Schurr weiter. Laut Communiqué soll die Führungsspitze die Expansion in der Schweiz sowie auch international vorantreiben. Die Firma will hierbei den Personalbestand eigenen Angaben zufolge verdreifachen. Insgesamt sollen schliesslich 150 Mitarbeitende im Cyber-Security-Bereich tätig sein.
Schurr stösst – wie bereits erwähnt – von PwC Schweiz zu AWK. Beim Unternehmensberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen sei er als Head of Cyber Security & Privacy und Partner tätig gewesen. Insgesamt verfüge er über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung in der Informations- und Bankensicherheit, mit Schwerpunkten in Identity & Access Management (IAM), Cybersicherheit, Risikomanagement, Business Continuity Management, Datenschutz, Cloud Security und Datenschutz.
Zum Neuzugang und zum geplanten Ausbau sagt Oliver Vaterlaus, CEO der AWK Group: «Ich bin stolz darauf, dass wir mit Wolfgang Schurr und Adrian Marti zwei Top Professionals an Bord haben, die unsere Security Practice weiterentwickeln und die angestrebte Positionierung der AWK Group als Themenführer für Strategieberatung und Umsetzung von wirksamen Schutzmassnahmen im Cyberraum vorantreiben.»


Das könnte Sie auch interessieren