CloudGuard von Check Point 28.11.2018, 14:31 Uhr

Schutz für SaaS-Anwendungen

Cloud-Anwendungen sollen sich künftig besser vor Cyberangriffen schützen lassen. Check Point lanciert zu diesem Zweck CloudGuard SaaS.
Anwendungen aus der Cloud werden von den Providern nicht ausreichend geschützt. Für die IT-Security solcher SaaS-Anwendungen (Software as a Service) müssten auch die Anwender ihren Teil beitragen, meinte der Produktmarketing-Verantworliche von Check Point Software Technologies, Gabi Reish, im Computerworld-Interview kurz nach der Ankündigung von CloudGuard. Nun ist der Dienst verfügbar.
Mit CloudGuard SaaS sollen Unternehmen in die Lage versetzt werden, ihre SaaS-Anwendungen und cloud-basierten E-Mails (einschliesslich Office 365, GSuite und OneDrive) zu schützen. Gezielte Angriffe zum Diebstahl sensibler Daten können gemäss Anbieter so verhindert werden. Dieser Cloud-Service biete damit einen 360-Grad-Schutz vor Malware und Zero-Days, Phishing-Angriffen sowie Übernahme-Versuche von Mitarbeiterkonten, wie es in einer Mitteilung heisst. Darüber hinaus könne er die nicht genehmigte Nutzung von SaaS-Anwendungen erkennen und Datenlecks verhindern sowie gleichzeitig Transparenz über Bedrohungen bieten.

Gegen Malware und Zero-Days

CloudGuard SaaS nutzt die SandBlast-Technologie von Check Point und will dadurch eine Prävention von Malware und Zero-Day-Angriffen auf SaaS-Anwendungen bieten. Durch die Nutzung dieser Funktionen schützt CloudGuard SaaS E-Mail-Anhänge und Datei-Downloads auf File Hosting-Diensten und Collaboration-Tools.
Daneben blockiert der Check-Point-Dienst die Übernahme von SaaS-Konten, indem er verhindert, dass sich unbefugte Benutzer anmelden, selbst wenn das Gerät bereits gefährdet ist. Mit einer ID-Guard genannten Technik identifiziert CloudGuard SaaS betrugsorientierte Zugriffe, indem es illegitime Log-ins findet und die Multi-Faktor-Authentifizierung zentralisiert. Darüber hinaus soll CloudGuard SaaS Benutzer in jeder SaaS-Anwendung auf jedem Geräte-Mobilgerät oder PC authentifizieren können.

Phishing-Schutz

CloudGuard SaaS soll schliesslich Phishing-Angriffe verhindern helfen. Mit künstlicher Intelligenz soll es auch ausgeklügelte Phishing-Angriffe, Spear-Phishing und E-Mail-Spoofing stoppen können. Auch bösartige E-Mail-Inhalte können mit hoher Genauigkeit blockiert werden.

CloudGuard SaaS ist ab sofort verfügbar und kann kostenlos getestet werden.


Das könnte Sie auch interessieren