Check Points «Most Wanted» 12.12.2018, 07:30 Uhr

Diese Malware befiel Schweizer Firmen im November

Der IT-Security-Spezialist Check Point hat für den November eine Rangliste von Schadprogrammen erstellt, von denen Firmen in der Schweiz und weltweit am häufigsten infiziert werden.
(Quelle: 118491671)
Welcher Malware-Typ treibt zur Zeit am meisten sein Unwesen und infiziert Unternehmen in der Schweiz und global am häufigsten? Diese Frage stellt sich der israelische IT-Sicherheitsexperte Check Point Software Technologies jeden Monat. Das Resultat ist eine «Most Wanted»-Liste für Schadsoftware.
Immer noch ist der Kryptominer Coinhive in Schweizer Unternehmen sehr aktiv und führt nach wie vor die Top-Liste an. Allerdings ist sein Verbreitungsgrad gegenüber den Monaten September und Oktober 2018 etwas gesunken. Lag der Kryptominer in diesen Monaten bei fast 13 Prozent, ist seine Verbreitung bei Schweizer Firmen im November auf knapp 10,5 Prozent gesunken.
Dafür hat der zweitplatzierte Malvertising-Schädling Roughted erneut zulegen können und seinen Schweizer Verbeitsungsgrad auf knapp 6,5 Prozent steigern können. Als «Aufsteiger» des Monats kann der Banken-Trojaner Emotet gelten, er vergrössert nicht nur seine Verbreitung um mehr als 2 Prozentpunkte auf gut 4,5 Prozent. Er steigt in der Topliste auch um 5 Plätze nach oben und landet auf dem 3. Rang.


Das könnte Sie auch interessieren