13.03.2009, 10:29 Uhr

G Data lanciert "Hacker-Portal"

Der Security-Spezialist G Data macht in ungewöhnlicher Form auf das Thema Datensicherheit aufmerksam: Wer die Informationen seiner Freunde eingibt, setzt einen «Hacker» auf sie an.
G Data hat sein "Hacker-Portal" GNews24 lanciert. Dort können Anwender Infos und Daten ihrer Freunde (Mailadresse, Foto etc.) eingeben, um sie von einem Ex-Hacker erschrecken zu lassen und in die Welt der Schnüffelei einzuführen. Der ahnungslose Freund wird dabei plötzlich zum Hauptakteur in einem Reportage-Beitrag.
Selbstverständlich wird niemand tatsächlich gehackt. G Data versicherte gegenüber unserer Schwesterpubikation "PCtipp", dass keine Informationen gespeichert würden. Alle Daten werden nach Eingabe sofort gelöscht. Zudem sind die Informationen (Mailadresse oder Foto) zumeist auch im Web zu finden. Ziel der G Data-Aktion ist es, die Anwender für das Thema "Schutz der persönlichen Daten" zu sensibilisieren.


Das könnte Sie auch interessieren