«IT Security Economics in 2019» 19.11.2019, 15:01 Uhr

Cyber-Security: So erhalten CISO mehr Budget

Werden Führungskräfte in Cyber-Security-Fragen beigezogen, wird auch mehr Budget für die IT-Sicherheit gesprochen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Kaspersky Lab.
(Quelle: Kaspersky )
Bei jeweils mehr als der Hälfte der mittelständischen (65 Prozent) und grossen (68 Prozent) Unternehmen ist das Top-Tier-Management in die Entscheidungen zum Thema Cybersicherheit involviert. Diese Einbindung korreliert auch in der Grösse der Budgets für IT-Sicherheit: je grösser das Budget, desto häufiger sind Führungskräfte in IT-Sicherheitsbudgets involviert. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Kaspersky-Report «IT Security Economics in 2019».
Konkret: In Unternehmen mit einem Budget von mehr als fünf Millionen US-Dollar sind drei Viertel (72 Prozent) der Führungskräfte mit dem finanziellen Aspekt der IT-Sicherheit befasst. In Unternehmen mit kleineren Budgets mit bis zu 25'000 Dollar für Grossunternehmen und bis zu 2500 Dollar für mittelständische Unternehmen sind es nur rund 50 Prozent.
Alexander Moiseev
Quelle: Kaspersky
«Die Zusammenarbeit zwischen IT-Sicherheitsteams und dem Vorstand ist für alle Unternehmen von Vorteil», so Alexander Moiseev, Chief Business Officer bei Kaspersky. Ihm zufolge sollten IT-Sicherheitsteams sich an die Führungsebene richten, dort die Risiken erläutern und erklären, was sie zur Reduzierung dieser brauchen, wie viel Geld sie benötigen und wie sie ihr Budget ausgeben wollen. «Das hilft den Führungskräften dabei, die Bedeutung von Cybersicherheit für das Unternehmen zu verstehen und den Risiken entsprechend Investitionen zu tätigen», folgert Moiseev.


Das könnte Sie auch interessieren