Kritische Schwachstelle 10.01.2020, 16:30 Uhr

Firefox 72 und Firefox ESR 68.4 erhalten Notfall-Update

Die neuesten Firefox-Versionen sind erst wenige Tage alt, da müssen die Entwickler schon Alarm schlagen. Es gibt eine gravierende Sicherheitslücke. Und sie wird bereits ausgenutzt.
(Quelle: Mano Kors / shutterstock.com)
Mozilla hat für die gerade erst erschienenen Firefox-Version 72 sowie ESR 68.4 ausserplanmässige Updates verteilt. Hintergrund ist eine kritische Sicherheitslücke, die bereits aktiv ausgenutzt wird.
Über die Schwachstelle können Angreifer den Angaben zufolge einen Speicherfehler provozieren, der ihnen wiederum das Einschleusen von Schadcode ins System ermöglicht.
Die Aktualisierung auf Firefox 72.0.1 beziehungsweise Firefox ESR 68.4.1 sollte automatisch zur Installation angeboten werden, sobald der Browser geschlossen und wieder geöffnet wird. Welche Version installiert ist, kann man im Menü unter «Hilfe/Über Firefox» prüfen. Dort lässt sich das Update alternativ auch manuell anstossen.


Das könnte Sie auch interessieren