Sunrise und Huawei 14.10.2019, 14:42 Uhr

Gemeinsames 5G-Entwicklungszentrum

Sunrise hat mit seinem Partner Huawei ein «5G Joint Innovation Center» eröffnet. Darin wollen die beiden Firmen gemeinsam 5G-Anwendungen im Privat- und Geschäftskundenbereich  entwickeln.
5G-Anwendungen sollen im innovationszentrum von Sunrise und Huawei erprobt und gefördert werden
(Quelle: Sunrise )
Sunrise baut mit seinem Partner Huawei am 5G-Netz in der Schweiz. Gemeinsam wollen sie nun auch mit einem «5G Joint Innovation Center» 5G-Anwendungen im Privat- und Geschäftskundenbereich entwickeln und fördern. Das Zentrum soll dabei den Aufbau eines schweizerischen 5G-Oekosystem unterstützen.
So wollen Sunrise und Huawei in einem Showroom am Sunrise-Hauptsitz in Opfikon 5G-Anwendungen vorstellen, die schon lanciert wurden oder vor der Kommerzialisierung stehen. «Was wir heute präsentieren, zeigt welches enorme Potential in den 5G-Anwendungen im Privat- und Geschäftskundenbereich steckt», kommentiert Olaf Swantee, CEO von Sunrise, gemäss einer Firmenmitteilung die Eröffnung.
Im Joint Innovation Center betreibt Huawei auch ein sogenanntes Openlab. Darin können Entwickler von 5G-Anwendungen in einem End-to-End-5G-Netz ihre Applikationen und Lösungen unter realen Bedingungen testen, bevor sie kommerziell lanciert werden. Dazu stellt Huawei Komponenten wie IoT-Sensoren und Endgeräte testweise zur Verfügung.
«Das Center ist sehr wichtig für Huawei und für die ganze Industrie», schwärmt Haitao Wang, CEO von Huawei Schweiz. «Ziel ist, das 5G-Ökosystem der Schweiz zu stimulieren, indem wir einerseits reale 5G-Anwendungen für Business- und Privatkunden zeigen und Entwickler unterstützen, Anwendungen für 5G zu entwickeln und zu testen», führt er weiter aus. «Mit diesem Center treiben wir die die Innovation von 5G voran, einer der Schlüsseltechnologien für das nächste Jahrzehnt», hofft Wang daher.


Das könnte Sie auch interessieren