13.08.2004, 00:00 Uhr

Mosquitos stechen Symbian

Ein trojanisches Pferd könnte Schweizer Nutzer von Symbian-Smartphones eine teure Handyrechnung bescheren.
Der Schädling wird über eine veränderte Raubkopie des Spiels Mosquitos eingeschleppt. Dieses ist in Peer-to-Peer-Netzen und auf sogenannten Warez-Sites verfügbar. Ist das Smartphone infiziert schickt es SMS an teure Mehrwertdienste in der Schweiz, in Deutschland, England und Holland. Info:


Das könnte Sie auch interessieren