07.05.2010, 15:42 Uhr

Adobe präsentiert Android-Tablet mit Flash

Adobe hat einen Tablet-Rechner vorgestellt, auf dem Googles mobiles OS Android zum Einsatz kommt und auf dem sowohl Flash als auch Adobe Air laufen.
6890.jpg
Adobe hat die Messe Web 2.0 Expo in San Francisco genutzt, um den Prototypen eines Tablet-PCs zu enthüllen, auf dem Googles Android-Betriebssystem läuft. Seit Wochen wurde bereits darüber spekuliert, dass ein solcher Android-basierter Tablet-PC in der Entwicklung ist.
Apple und Adobe liegen derzeit im Clinch, was die Flash-Unterstützung von iPhone, iPad und Co. angeht. Steve Jobs hatte kürzlich den Streit via einem offenen Brief eskalieren lassen (##{"type":"InterRed::Userlink","linktype":"b","linkoffset":0,"ziel_ba_name":"cwx_artikel","bid":0,"cid":0,"extern":"","fragment":"","t3uid":"51142","page":0,"text":"Computerworld berichtete","target":"_top","alias":"","_match":"","_custom_params":[]}#!). Hat Jobs etwa gewusst, dass Adobe an einem iPad-Konkurrenten arbeitet?
Über den Android-Tablet-PC, den Adobe auf der Web 2.0 Expo zeigt, sind bisher jedoch nicht allzu viele Details bekannt. Das Display hat ungefähr die Grösse eines DinA4-Blattes. Als Chipsatz soll der «Tegra 2» von Nvidia dienen, dessen Vorgänger Microsoft bei seinem Multimedia-Player Zune HD einsetzt. Ansonsten liegen bisher keine genaueren technischen Details über das Adobe-Gerät vor. Ebenfalls unklar ist, welche Version von Android zum Einsatz kommt. Adobe nutzt auf der Messe den Prototypen, um zu demonstrieren, wie flüssig darauf Flash- und Adobe-Air-Applikationen laufen. Und dass dies auch wunderbar funktioniert, demonstriert beispielsweise dieses YouTube-Video.


Das könnte Sie auch interessieren