Croudsourcing 15.02.2021, 14:27 Uhr

Apple-Maps-Nutzer können bald Unfälle melden

Apple Maps führt mit iOS 14.5 das Melden von Unfällen, Gefahren und Radarfallen ein.
(Quelle: Apple )
Apple führt mit dem Update auf iOS 14.5 bei seinem Kartendienst Apple Maps Community-Meldungen ein. Mit der Funktion, die derzeit für einige Beta-Tester verfügbar ist, können Anwender bald Unfälle, Gefahren und Radarfallen entlang Ihrer Route melden, berichtet «Macrumors» (englisch).
Konkurrenten wie Google Maps oder die Community-basierte Navi-App Waze bieten diese Möglichkeite schon lange. Dem Bericht zufolge geben Apple-Maps-Nutzer eine Adresse ein, wählen eine Route aus und tippen auf Los, und dann teilt der Sprachassistent Siri mit, dass man Unfälle oder Gefahren melden könne, welche auf dem Weg zu sehen sind.
Quelle: «Macrumors»
Unfälle etc. sind – wie z.B. bei Waze – über eine Report-Schaltfläche meldbar. Alternativ können Sie auch via Siri etwas melden. Das Ganze funktioniere auch via CarPlay.


Das könnte Sie auch interessieren