Apple lanciert die iPhones Xr, Xs und die Watch Series 4

Vierte Generation der Apple Watch

Konzernchef Tim Cook stellt die neue Apple Watch vor
Quelle: Apple-Keynote
Ausserdem zeigte Apple die vierte Generation seiner Smartwatch – Tim Cook verwies darauf, dass sie die erfolgreichste Uhr der Welt sei. Das Display wurde leicht gebogen und randlos. Damit ist es über 30 Prozent grösser, die ganze Uhr ist aber ähnlich dimensioniert wie die dritte Generation und dünner. Die Krone gibt nun haptisches Feedback, ausserdem sollen die Telefonfunktionen durch verbesserte Empfangseigenschaften und ein neu positioniertes Mikrofon optimiert worden sein. Der Prozessor soll ebenfalls doppelt so schnell sein wie bisher. Die Akkuleistung orientiert sich am Vorgänger.
Ein Schwerpunkt der Apple Watch Series 4 liegt auf den Gesundheits- und Trainingsfunktionen: Die Uhr erkennt nun nicht nur einen zu hohen, sondern auch einen zu niedrigen Puls und misst den Herzrhythmus. Erstmals gibt es Elektroden, mit denen in 30 Sekunden ein Kardiogramm (EKG) erstellt werden kann. Allerdings sollen zunächst nur US-Kunden noch dieses Jahr die Dienste nutzen können. Mit den neuen Lagesensoren soll es nun auch möglich sein, Stürze zu erkennen und dann Notrufe mit GPS-Koordinaten auszulösen.
Die Apple Watch Series 4 kommt am 21. September in Gold, Silber und Grau in Aluminium sowie in Edelstahl. Die bisherigen Armbänder passen weiterhin. Die Preise beginnen bei 449 Franken für die Version ohne Mobilfunk und 549 Franken für die eSIM-Variante. Auch bei der vierten Generation der Apple Watch gibt es Kollaborationen mit dem Sportartikelhersteller Nike sowie der Luxusmarke Hermès. Letztere ist ausschliesslich in der Mobilfunk-Variante erhältlich, die Preise starten bei 1395 Franken. Die Sportuhr ist auch ohne Mobilfunk ab 449 Franken verfügbar. Die Vorgängerin – die Apple Watch Series 3 – bleibt zu reduzierten Preisen ab 319 Franken im Programm.


Das könnte Sie auch interessieren