Neuauflage 11.04.2018, 14:50 Uhr

Apple bringt iPhone RED

Von Apples iPhone gibt es jetzt auch eine rote Version. Ab 13. April ist es in den Shops verfügbar. Ein Teil des Erlöses aller Käufe geht direkt an den Global Fund gegen HIV/AIDS, verspricht der Hersteller.
(Quelle: Apple )
Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus gibt es ab dem 13. April auch in einer Version mit rotem Lack zu Preisen ab 799 Euro. Die (PRODUCT)RED Special Edition unterscheidet sich ansonsten nicht von den bislang verfügbaren Varianten in Gold, Silber und Space Grau, bis auf die rote Rückseite und die schwarze Front. Ausserdem ist seit heute ein Leder Folio in Rot für das iPhone X am Start, es kostet 109 Euro.

Sowohl Vorder- als auch Rückseite sind beim iPhone X aus Glas gefertigt

Ein Teil des Erlöses aller (PRODUCT)RED-Käufe geht direkt an den Global Fund gegen HIV/AIDS und ermöglicht Test-, Beratungs-, Behandlungs- und Präventionsprogramme mit einem besonderen Fokus auf die Eliminierung der Übertragung des Virus von Müttern auf ihre Babys, sagt Apple.
Bereits im vergangenen Jahr hatte Apple auch das iPhone 7 sowie das iPhone 7 Plus in der Farbe Rot veröffentlicht. Wie bei der aktuellen Sonderedition ging ein Teil der Einnahmen an die HIV/AIDS-Hilfe-Organisation. Seit dem Beginn der Partnerschaft im Jahr 2006 hat Apple mehr als 160 Millionen Dollar an den Global Fund gespendet und ist damit nach eigenen Angaben der grösste Spendengeber der Organisation.

QR-Codes. Das könnte für die QR-Codes den überfälligen Durchbruch bedeuten: Wird die Kamera über ein Motiv geführt, das einen QR-Code enthält, erscheint das Ziel automatisch am oberen Rand und kann mit einem Tippen geöffnet werden. Die Einblendung lässt sich auch ignorieren; in diesem Fall landet das Foto wie bisher in der Bildersammlung des Geräts



Das könnte Sie auch interessieren