PowerVision 12.01.2017, 06:55 Uhr

Untersee-Drohne soll beim Fischen helfen

Dieser Unterwasserroboter soll das Tauch- und Angelerlebnis revolutionieren.
Darauf hat die Welt gewartet: An der CES in Las Vegas hat das Unternehmen PowerVision eine smarte Unterwasser-Drohne vorgestellt. Mit einem Sonarsystem und blauem Licht kann «PowerRay» die Fische ganz von alleine aufspüren. Dank des integrierten Wi-Fis übermittelt der Unterseeroboter auch Bilder aus der Unterwasserlandschaft. Fische erkennt der autonome Fischfinder auch dann, wenn diese sich 40 Meter unter ihm befinden.

Remote-Angeln per Smartphone 

Um dem Angler die Entscheidungen zu vereinfachen, werden auch Temperaturinformationen und Alarmsignale nach oben gesendet. Das Wi-Fi soll sich für eine Übertragungsdistanz von bis zu 80 Metern eignen. Ausserdem beinhaltet der PowerVision eine optionale Köder-Auswurf-Funktion. Praktisch: Einen Köder kann man bei Bedarf zuerst am Roboter festmachen und diesen dann über die Mobile-App auswerfen. Die Unterseedrohne kann per iOS- oder Android-App oder auch per Virtual-Reality-Brille gesteuert werden und soll ab dem 27. Februar weltweit vorbestellbar sein. Ein Preis steht zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest. Na dann, Petri Heil!


Das könnte Sie auch interessieren