Telekomunikation 01.09.2020, 06:51 Uhr

Sunrise gewinnt Internettest vor UPC und Swisscom

Sunrise hat nach Ansicht des «PC Magazin» das beste Internet der Schweiz. Der zweitgrösste Telekomanbieter der Schweiz hat den diesjährigen Test gewonnen vor dem Kabelnetzbetreiber UPC und Branchenprimus Swisscom.
Sunrise hat gemäss Vergleichstest des «PC Magazin» das beste Internet der Schweiz
(Quelle: ETHZ )
Sunrise sei nicht nur der beste Internetanbieter hierzulande, sondern im ganzen deutschsprachigen Raum, schrieb das «PC Magazin». Mit 962 Punkten von 1000 möglichen holte Sunrise am meisten Zähler von allen getesteten Telekomunternehmen in der Schweiz, Deutschland und Österreich. Wie wichtig schnelle Datenleitungen sind, hat sich gerade während des Homeoffice während der Corona-Einschränkungen gezeigt. 
«Die Internetanschlüsse in der Schweiz zeigen die insgesamt beste Performance im deutschsprachigen Raum: Alle überregionalen Netzbetreiber konnten die 900-Punkte-Marke überspringen», schrieb das «PC Magazin» weiter. Und alle wurden mit «sehr gut» benotet. 
In städtischen Gebieten geht die Internet-Krone durchweg an einen der grossen Drei: Swisscom, Sunrise und UPC
Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH

Sunrise schneller als Swisscom 

Sunrise habe bei den Download-Geschwindigkeiten den Platzhirsch Swisscom überflügelt und gegenüber der zweitplatzierten UPC bei den Laufzeitmessungen einen entscheidenden Punktevorsprung herausgeholt. In den Ballungsräumen und in den ländlichen Gebieten seien die «leistungsstärksten Glasfaser-Zugänge von Sunrise bei den Latenzen unter der magischen 10-Millisekunden-Marke» geblieben. 
Auf Platz zwei landete UPC mit 948 Punkten. Das Kabelnetz der UPC habe im Vergleich mit den höchsten Upload-Geschwindigkeiten gepunktet. Dies bringe beispielsweise bei der Nutzung von Cloud-Diensten Vorteile. 
Swisscom erreichte mit 935 Punkten den dritten Platz. Der «blaue Riese» verfüge über eine gut ausgebaute Festnetzinfrastruktur, die selbst entlegene Dörfer und dünnbesiedelte Gebiete erschliesse, schrieb das «PC Magazin». Zudem habe die Swisscom häufig als einziger Netzbetreiber genügend Anschlüsse für eine statistisch belastbare Auswertung bereitgestellt. 


Das könnte Sie auch interessieren