The StartupShow – Lykke 31.05.2019, 12:02 Uhr

Lykke-Gründer Richard Olsen über Blockchain-Mythen und das Crypto Valley

Richard Olsen will mit dem Fintech-Start-up Lykke Handelsplätze revolutionieren. Im Interview spricht der CEO und Gründer über Blockchain-Mythen, das Crypto Valley und seine Pläne mit dem Jungunternehmen.
(Quelle: PD)
Im Finanzgeschäft ist Richard Olsen ein alter Hase. Bereits in den 80er-Jahren gründete er die Firma Olsen Associates, mit dem Ziel, ein Echtzeit-Informationssystem für Finanzmärkte zu entwickeln. Später wurde Olsen mit der ersten vollautomatischen Devisenhandelsplattform Oanda bekannt. Nun bietet der Unternehmer mit dem Start-up Lykke einen globalen Blockchain-basierten Marktplatz für die einfache Verwaltung und den Handel von Kryptowährungen und weiteren digitalisierten Vermögenswerten an. 
In der aktuellen Ausgabe der StartupShow spricht Richard Olsen mit dem Start-up-Experten Cédric Bollag über die grössten Herausforderungen beim Aufbau von Lykke, Blockchain-Mythen, das Crypto Valley und was sich hierzulande auf regulatorischer Ebene verändern muss, damit die Schweiz zum Hotspot für Krypto-Firmen wird.
Kooperation
In der wöchentlich erscheinenden Serie «The StartupShow» spricht Cédric Bollag, Initiant von GlobalTechBox.com, mit den Gründern vielversprechender Jungunternehmen. Im Rahmen einer Kooperation präsentiert Computerworld an dieser Stelle regelmässig Bollags Interviews und Porträts.


Das könnte Sie auch interessieren