05.02.2015, 00:00 Uhr

Go-Live von www.lukb.ch ? das neue Webportal der Luzerner Kantonalbank

Am 03.02. ging das durch ti&m neu entwickelte Kundenportal der Luzerner Kantonalbank live. Mit dem komplett überarbeiteten Design und personalisierbaren Content hat die Luzerner Kantonalbank in Zusammenarbeit mit ti&m einen wichtigen Schritt ihrer Multi-Channel-Strategie realisiert.
Veränderte Kundengewohnheiten und -anforderungen waren ausschlaggebend für die Entwicklung des neuen Webportals für die Luzerner Kantonalbank (LUKB). Das Portal besticht durch sein modernes, klares und aufgeräumtes Kachel-Design, welches dem Kunden die personalisierbare Benutzeroberfläche und die verschiedenen Tools übersichtlich und einladend präsentiert. Dank dem komplett von ti&m entwickeltem Responsive Design ist eine Darstellung auf allen Endgeräten möglich. Ausserdem kommen Business-Module der ti&m channel suite zum Einsatz. Das neue Design schafft die Basis für die Integration weiterer Business-Module. Diese werden „social features“ ermöglichen und voraussichtlich im Laufe des Jahres folgen. ti&m hat in Kooperation mit Avaloq, einem führenden Anbieter integrierter Bankenlösungen, und aufbauend auf der ti&m channel suite, ein Kundenportal realisiert, welches eine nahtlose Integration von Banking-Funktionen und Back-End-Prozessen ermöglicht – eine Innovation und wegweisend für die Finanzbranche.
"Das neue Portal www.lukb.ch ist für uns jetzt der Ausgangspunkt für weitere Schritte in Richtung verstärkte digitale Interaktion mit unseren Kundinnen und Kunden. Wir werden nun schrittweise neue Funktionalitäten einbauen, um den Kundennutzen laufend zu erhöhen", meint Rudolf Künzli, Leiter Produktion und in dieser Funktion verantwortlich für den online-Kanal der LUKB.
„Für die stetig wachsenden interaktiven und digitalen Kundenbedürfnisse muss man vorbereitet sein. Die LUKB erreicht mit dem Go-Live ihres neuen Multi-Channel-Webportals einen wichtigen und bedeutenden Innovationsschritt in Richtung Digitalisierung. Ich bin stolz auf die Leistungen unserer Mitarbeiter und dass die LUKB auf diesem Weg auf unser Know-how und unsere Innovationskraft gesetzt hat.“ erzählt Thomas Wüst, CEO von ti&m.


Das könnte Sie auch interessieren