Pressemitteilung 27.02.2018, 17:00 Uhr

Storage Days 2018: Fujitsu zieht positive Bilanz zur erfolgreichen Storage-Veranstaltungsreihe

Nach der durchweg positiven Resonanz in den vergangenen Jahren hat Fujitsu die diesjährigen Storage Days nicht nur um einen Stopp erweitert, sondern auch einen neuen Besucherrekord aufgestellt. Über 1.700 Besucher nahmen an den insgesamt acht Veranstaltungen teil, die vom 25. Januar bis 22. Februar 2018 in Deutschland, Österreich und der Schweiz stattfanden. Mit Dr. Carlo Velten, Senior Analyst & CEO der Crisp Research AG, hat Fujitsu zudem einen namhaften Analysten für die Tour gewinnen können.
Unter dem Motto „Die Gipfelstürmer – Over the Top“ diskutierten die Experten von Fujitsu auf den diesjährigen Storage Days die Herausforderungen, Wege und beste Storage-Ausrüstung, mit denen Unternehmen den digitalen Wandel erfolgreich beschreiten können. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die neuen Modelle der beliebten ETERNUS Systeme von Fujitsu. Ob All-Flash, Hybrid, Software-defined oder Business-Centric Storage: Die Lösungen bieten für Unternehmen aller Grössenordnungen die Möglichkeit, sich den entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu sichern und damit sozusagen den Gipfel zu erklimmen.
Als eines der Highlights der Veranstaltung wagte Dr. Carlo Velten einen Blick in die Zukunft des Storage und erörterte in seinem Vortrag „Digital Mountaineering – Datenexpeditionen und Storage-Trends im digitalen Zeitalter“, was die Treiber des Datenwachstums in den kommenden fünf Jahren sind und welche Designkriterien und Strategien für das Datenmanagement in den Vordergrund treten werden.
Neben spannenden Vorträgen der Storage-Experten und Kunden von Fujitsu, Praxisbeispielen und Demos warteten auf die Teilnehmer am Ende der Veranstaltungen unter anderem interessante Führungen zum Beispiel durch den Flughafen in München oder das Allianz Stadion in Wien sowie ein gemeinsames Dinner.
„Ich freue mich, dass auch in diesem Jahr wieder so viele Kunden, Partner und Storage-Interessierte an den Fujitsu Storage Days teilgenommen haben. Das bestätigt uns einmal mehr, dass das Thema Storage im Rahmen des digitalen Wandels eine grosse und wichtige Rolle spielt. Dies spiegelte sich auch im direkten Austausch mit den Teilnehmern wider, welche sich besonders für die Ein- und Ausblicke in kommende technische Entwicklungen sowie deren Einflüsse auf die Storage-Strategien in Unternehmen und Einrichtungen der öffentlichen Hand interessierten. Ein Highlight für die Kunden und Partner waren dabei auch die neuesten Gipfelstürmer in unserem ETERNUS Storage-Portfolio“, sagt Stefan Roth, Category Manager Datacentre Central Europe von Fujitsu.
Auf einen Blick:
  • Über 1.700 Besucher in acht Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Revolutionierende Neuerungen für zukunftsorientierte Storage-Infrastrukturen und den verstärkten Wandel der Speicherlandschaft für eine immer digitalisiertere Welt

Über Fujitsu
Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 155.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2016 (zum 31. März 2017) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,5 Billionen Yen (40 Milliarden US-Dollar).

Über Fujitsu Central Europe (CE)
Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ist ein führender europäischer Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. In der Region Central Europe erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2016 (zum 31. März 2017) mit circa 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro.
Fujitsu entwickelt und fertigt in Deutschland IT-Lösungen und betreibt hochsichere Rechenzentren. Mit über 10.000 Channel-Partnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu EMEIA
Fujitsu fördert eine Human Centric Intelligent Society, in der Innovation durch die Integration von Menschen, Informationen und Infrastruktur geschaffen wird. In der Region EMEIA (Europa, Naher Osten, Indien und Afrika) engagieren sich 28.000 Mitarbeiter für die digitale Co-creation, indem sie Geschäftsexpertise mit digitaler Technologie verbinden und neuen Mehrwert für Partner und Kunden schaffen. Fujitsu ermöglicht die digitale Transformation seiner Kunden mit Services, die sich auf Künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge und Cloud fokussieren – unterstützt durch IT-Sicherheit. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/fts/about/

Das könnte Sie auch interessieren