Gegen den Trend 02.08.2019, 14:40 Uhr

Apple steigert iPad-Absatz

Apple trotzt im weltweiten Tablet-Markt dem weiter schrumpfenden Gesamtabsatz und konnte seine Stückzahlen im zweiten Quartal steigern.
(Quelle: Apple)
Das Geschäft mit Tablets bleibt schwierig: Laut den Analysten von IDC wurden im zweiten Quartal weltweit noch 32,2 Millionen Stück verkauft, das waren 5 Prozent weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.
Gegen den Abwärtstrend konnte der Marktführer Apple seine Position ausbauen und so zumindest teilweise das schlechte Quartal bei den iPhones kompensieren. So wurden vor allem dank des neuen iPad-Air-Modells 6,1 Prozent mehr Geräte verkauft, der Marktanteil stieg von 34,1 auf 38,1 Prozent.
Fast aller Verfolger schwächelten dagegen: Samsung konnte den Rückgang mit 3,1 Prozent etwas geringer halten als der Gesamtmarkt und vergrösserte entsprechend seinen Marktanteil von 14,9 auf 15,2 Prozent. Der dritte, Huawei, musste mit seinen Tablets nach stetigem Wachstum jetzt einen Dämpfer hinnehmen und verkaufte 6,5 Prozent weniger Geräte, was einen Marktanteil von 10,3 Prozent brachte. Angesichts der Probleme mir den US-Sanktionen ist diese Zahl aber immer noch als Erfolg zu werten.
Mit einem Plus von 46,3 Prozent konnte Amazon als Vierter stark zulegen und erreichte einen Marktanteil von 7,4 Prozent, was die Analysten vor allem auf eine saisonale Spitze mit preisaggressiven Angeboten rund um den Prime Day zurückführen. 


Das könnte Sie auch interessieren