14.09.2004, 00:00 Uhr

Dritte Security-Konferenz von IDC in Zürich

Hundertprozentige IT-Sicherheit ist nicht zu realisieren. Um so wichtiger ist es, den aktuellen Stand in Sachen Security-Dienstleistung sowie Soft- und Hardware zu kennen. Genau dem widmet sich die diesjährige Security-Konferenz der Marktforscherin IDC. Sie findet am kommenden Donnerstag, 16. September, im Zürcher Hotel Marriott statt.
Die Organisatoren versprechen ein Programm, das Anti-Virus-Software genauso wie mobile Security und Sicherheits-Management umfasst. Begleitet wird die Konferenz von Workshops, die beispielsweise das Spam-Filtering oder die Netzwerksicherheit fokussieren. Zudem soll die Möglichkeit bestehen, mit den Referenten und Experten problemorientierte Gespräche zu führen.
Während die Analysten der IDC den Stand und die Entwicklung des Marktes beleuchten wollen, präsentieren 25 Hersteller ihre Security-Techniken. Angesprochen werden in der Konferenz Sicherheitsspezialisten, die in den Unternehmen die entsprechende Entscheidungen zu treffen haben. Für sie ist der Anlass umsonst. Sicherheitsberater und Security-Anbieter sind mit rund 850 Franken dabei.


Das könnte Sie auch interessieren