27.07.2011, 09:02 Uhr

Konzentration im Navi-Markt

Der Navigationsgerätehersteller Garmin übernimmt das ebenfalls auf GPS-Navigation spezialisierte deutsche Unternehmen Navigon.
Navigon, Hersteller von Navigationsgeräten mit Sitz in Hamburg, ist ab sofort eine Tochter des US-amerikanischen Marktführers Garmin. Dies gaben die beiden Unternehmen heute bekannt. Über die finanziellen Modalitäten der Übernahme wurde Stillschweigen vereinbart.

Cliff Pemble, Präsident und COO von Garmin zum geglückten Deal: «Durch das jetzt noch breitere Produktportfolio können wir einen noch grösseren Kundenkreis ansprechen.»

Garmin wurde im Jahr 1989 gegründet und hat nach eigenen Angaben bis dato bereits über 85 Millionen GPS-Geräte verkauft. Das Unternehmen, das seinen Rechtssitz in Schaffhausen hat, deckt nebst den klassischen Navigationslösungen für den Strassenverkehr auch Produkte für den Outdoor- bzw. Sportbereich, die Luftfahrt und die Marine ab. Garmin beschäftigt weltweit über 8500 Mitarbeiter.

Der deutsche Navigationsgerätehersteller Navigon feierte jüngst sein 20-jähriges Bestehen. Das Unternehmen ist auf Geräte für den Strassenverkehr sowie mobile Lösungen, etwa für Smartphones, spezialisiert.


Das könnte Sie auch interessieren