30.06.2017, 10:17 Uhr

Roche investiert in Digital-Health

Der Pharmakonzern Roche übernimmt das österreichische Start-up mySugr, das eine mobile Diabetesplattform entwickelte. Ein Investor spricht vom «grössten Digital-Health-Deal in Europa».
Der Pharmakonzern Roche investiert in die Digitalisierung und übernimmt die mobile Diabetesplattform mySugr. Das 2012 gegründete Unternehmen mySugr ist auf die Rundumversorgung von Menschen mit Diabetes spezialisiert. Die Apps und Services kombinieren Diabetesberatung, Therapiemanagement, automatisierte Datenverfolgung und die nahtlose Integration mit medizinischen Geräten via Smartphone. mySugr zählt weltweit über eine Million Nutzer und beschäftigt an den beiden Standorten San Diego und Wien 47 Mitarbeitende. Zwischen dem Unternehmen und Roche besteht seit 2014 eine Partnerschaft. Nun übernimmt Roche sämtliche Anteile an mySugr. Ein Kaufpreis wird in der Mitteilung vom Freitag nicht genannt. Gegenüber der österreichischen Start-up- und Innovationsplattform Der Brutkasten sagte der Investor Hansi Hansmann, der in die Verhandlungen stark involviert war, es sei der «grösste Digital-Health-Deal im engeren Sinne ? zumindest in Europa». Möglicherweise gebe es sogar weltweit keine grösseren Übernahme in diesem Sektor, ergänzte Hansmann. «Wir freuen uns über diese Vereinbarung, weil wir mit der offenen Plattform eine einfache und zugängliche Lösung für Menschen mit Diabetes anbieten und so besser auf ihre Bedürfnisse eingehen können,» wird Roland Diggelmann, Chef von Roche Diagnostics, in der Mitteilung zitiert.


Das könnte Sie auch interessieren