02.11.2004, 00:00 Uhr

Peoplesoft-Aktionäre in Wartestellung

Oracle bessert ihre Kaufofferte für Peoplesoft nach. Dies sei definitiv das letzte Angebot, liess der Konzern verlauten.
Gestern hatte Oracle überraschend ihr feindliches Übernahmeangebot für die Konkurrentin Peopleosoft von 21 Dollar auf 24 Dollar pro Aktie aufgestockt.Dies, obwohl Oracle-Vizechefin Safra erst kürzlich zu Protokoll gegeben hatte, dass eine weitere Erhöhung des Angebots äusserst unwahrscheinlich sei.
Der Peoplesoft-Vorstand hat seine Aktionäre nun aufgefordert, eine Wartestellung einzunehmen. Man werde das Angebot genau überprüfen und demnächst eine entsprechende Empfehlung abgeben. Oracle-Aufsichtsratvorsitzender Jeff Henley liess derweil ausrichten, dass die Angebotsfrist am 19. November ablaufe. Sollte die Mehrheit der Peopleosft-Aktionäre bis dahin nicht zugeschlagen haben, werde man die Offerte endgültig zurückziehen, so Henley.

Das könnte Sie auch interessieren