28.02.2017, 10:58 Uhr

Equinix übernimmt Rechenzentrum der ICT-Center AG

Equinix vergrössert seine Kapazitäten in der Stadt Zürich. Für knapp fünf Millionen Dollar übernimmt das global tätige Unternehmen das Rechenzentrumsgeschäft der ICT-Center AG.
Die Übernahme ist unter Dach und Fach: Equinix hat bekannt gegeben, dass es das Rechenzentrumsgeschäft der Zürcher ICT-Center AG aufkauft. Die Kosten für den Deal belaufen sich auf knapp fünf Millionen Dollar, bis Anfang April soll die Transaktion abgeschlossen sein, schreibt der Anbieter von Rechenzentrumsdienstleistungen in einer Medienmitteilung.
In Zürich betreibt Equinix insgesamt vier Rechenzentren. Jenes der ICT-Center AG wird gemäss Equinix in ein Bestehendes integriert. Die Übernahme ermögliche es dem Unternehmen, seine Interconnection-Dienstleistungen in der Stadt weiter auszubauen.
Rudolf Kitz und Thomas Rehak, die beiden Direktoren der ICT-Center AG, beschreiben den Verkauf der Infrastruktur als «klare Win-win-Situation». «Die ICT-Kunden werden nahtlos zu Equinix übergehen und keinerlei Qualitätseinbussen haben», erklärt Rudolf Kitz in einer Pressemitteilung.


Das könnte Sie auch interessieren