Mit neuem Plattformmodul 11.12.2020, 06:45 Uhr

Dynatrace steigt in den Markt für Cloud Application Security ein

Mit einem neuen Modul für seine Software Intelligence Platform betritt das Tech-Unternehmen Dynatrace den Markt für Cloud Application Security.
(Quelle: Dynatrace )
Das auf Application Performance Managment (APM) spezialisierte Unternehmen Dynatrace hat seine Software Intelligence Platform um ein neues Modul erweitert. Das neue «Application Security Module» bietet dem Unternehmen zufolge kontinuierliche Runtime-Application-Self-Protection-Funktionen (RASP) für Anwendungen in der Produktion sowie in der Vorproduktion. Zudem sei es für Kubernetes-Architekturen und DevSecOps-Ansätze optimiert, heisst es in einer Mitteilung.
Mit dem Modul will Dynatrace die Fähigkeiten seiner Software Intelligence Platform nun auch für moderne Cloud-RASP-Use-Cases in grossen Unternehmen bereitstellen. Kunden könnten dieses mit einem Knopfdruck ab sofort starten. «Dynatrace Application Security bietet den Security-Führungskräften in Unternehmen die Gewissheit, dass ihre Production und Pre-Production Environments durch eine kontinuierliche, automatische Runtime-Analyse geschützt sind. Zugleich ermöglicht die Lösung DevSecOps-Teams, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, Schwachstellen im Kontext zu verstehen und diese proaktiv zu beheben, um schnellere und sicherere Release-Zyklen zu erreichen», sagt Bernd Greifeneder, Gründer und Chief Technology Officer beim Softwarekonzern.
Nebst der Identifikation von Schwachstellen in Produktions- und Vorproduktionsumgebungen, bietet das neue Modul laut Mitteilung folgende Möglichkeiten:
  • Eliminierung von False Positives mit Topology-Mapping in Echtzeit
  • Abdeckung von Schwachstellen dank der automatischen und kontinuierlichen Erkennung und Instrumentierung durch den Dienst OneAgent
  • Beschleunigung von Risiko- und Impact-Analysen, Abhilfemassnahmen und Zusammenarbeit durch die KI-Engine Davis
  • Bereitstellung von Schwachstelleninformationen durch die eingebaute Integration mit Snyk Intel, die Insights zur Bereinigung von potenziell kompromittiertem Code zugänglich machen soll
Mit dem Markt für Cloud Application Security hat sich Dynatrace ein lukratives Gebiet ausgesucht. Denn gemäss Schätzungen von IDC werden weltweit bis 2022 rund 90 Prozent der neuen Unternehmensanwendungen Cloud-nativ entwickelt. Dabei kommen agile Methoden und API-gesteuerte Architekturen zum Einsatz, die Microservices, Container und Serverless-Funktionen nutzen. Allerdings dürften traditionelle Ansätze zur Application Security in diesen sich ständig verändernden Umgebungen an ihre Grenzen stossen. Der Markt soll im Laufe der Zeit schätzungsweise ein Volumen von bis zu 18 Milliarden Dollar entwickeln – davon will sich Dynatrace mit dem neuen «Application Security Module» ein Stück sichern. «So wie wir den Markt für Performance-Monitoring und -Management neu definiert haben, indem wir die transformative Wirkung der modernen Cloud genutzt haben, werden wir dies auch beim Markt für Cloud Application Security tun», zeigt sich Greifeneder überzeugt.


Das könnte Sie auch interessieren