09.11.2004, 00:00 Uhr

Externe Sata-Festplatten

Übertragungsraten von bis zu 1,5 GB/s versprechen die externen Serial-ATA-Festplatten von Lacie. Die Harddisks der "D2"-Serie weisen Kapazitäten zwischen 74 GB und 400 GB auf.
Einsatzmässig zielen sie vor allem auf Gebiete wie umfangreiche Backups, Grafikdesign oder Videoschnitt, bei denen es auf einen sehr schnellen Datentransfer ankommt..
Die Platten werden serienmässig mit einer Sata-PCI-Karte geliefert. Diese übernimmt auch die Stromversorgung der Disks, so dass ein zusätzliches Netzteil nicht erforderlich ist. Die Speichergeräte sind unter Windows XP und MAC OS X 10.3.x hotplug-fähig, laufen aber auch unter Windows 2000 und NT 4 sowie älteren Versionen von Mac OS X.
Schnellste Platte ist das 74-GB-Laufwerk, das mit 10.000 Umdrehungen pro Minute arbeitet. Die Harddisks sollen noch im November 2004 verfügbar werden.


Das könnte Sie auch interessieren