HP 14.06.2005, 12:21 Uhr

Drucker- und PC-Sparte wieder getrennt

Nur fünf Monate nach dem Zusammenlegen der Drucker- und PC-Sparten, trennt Hewlett-Packard die beiden Geschäftsbereiche wieder voneinander. Damit macht Fiorina-Nachfolger Mark Hurd, den Entscheid der ehemaligen Chefin rückgängig.
Hin und Her bei Hewlett-Packard
Der Zusammenschluss von HPs Drucker- und PC-Sparte ist noch unter der Regentschaft der früheren Vorstandschefin Carly Fiorina durchgeführt worden. Sie musste Anfang Jahr auf Grund von «Differenzen über die Ausführung der HP-Strategie» den Hut nehmen. Ihr Nachfolger Mark Hurd macht nun ihre Entscheidung rückgängig. Drucker- und PC-Bereich werden wieder zwei separate Abteilungen. Als Chef der PC-Sparte hat Hurd den frühere PalmOne-CEO Todd Bradley eingesetzt. Die Führung der des Druckerbereichs bleibt in der Hand von Vyomesh Joshi. HPs PC-Sparte kämpft im Gegensatz zur hochprofitablen Druckerabteilung mit finanziellen Problemen. Dies war der Hauptgrund für die Zusammenlegung der beiden Bereiche.


Das könnte Sie auch interessieren