Partnerzone Ricoh 04.03.2019, 13:38 Uhr

Mehr Flexibilität bei der Einzelblattproduktion in
Schwarzweiss

Druckdienstleister, Hausdruckereien, Büros und Schulen profitieren in Zukunft von einer grösseren Flexibilität und mehr Möglichkeiten bei der Produktion mit der neuen Einzelblatt-Druckmaschinenreihe Pro 8300 von Ricoh.
Ricoh gibt die Markteinführung der Einzelblatt-Druckmaschinenreihe Pro 8300 für den Schwarzweissdruck bekannt
(Quelle: Ricoh )
Mit dieser Modellreihe wird die bisherige Ricoh Pro 8200 Schwarzweiss-Plattform ersetzt. Sie umfasst drei Produktionsmodelle: Davon sind zwei Modelle mit der höheren Geschwindigkeit von 111 bzw. 136 Seiten pro Minute ausgerichtet für das Druckaufkommen von Inhouse-Druckereien grösserer Unternehmen und professionellen Druckdienstleistern. Das kleinere Drucksystem mit einer Druckgeschwindigkeit von 96 Seiten pro Minute eignet sich für Büros, Behörden und Schulen.
Das schnellste Modell liefert eine höhere monatliche Spitzenauslastung (sprich, das maximal erreichbare Volumen bei Nenngeschwindigkeit) von vier Millionen Seiten und verfügt über einen neuen Finisher für die Herstellung von 30-seitigen Broschüren auf Grammaturen von 80 g/m2, sowie eine luftgestützte Deckblatt-Einschliesseinheit für gestrichene Substrate von bis zu 350 g/m2. Darüber hinaus verfügt das Drucksystem über doppelte Papierfächer mit versetzter Ausgabe, die insgesamt eine Stapelkapazität von 4.500 Blatt erreichen. Dies verbessert die Produktivität sowie die der Peripheriegeräte für den Beschnitt und die Weiterverarbeitung von langen Bögen zur Unterstützung einer vielfältigen Produktion im Rahmen der Green-Button-Initiative.
Diese Optionsvielfalt erweitert die Anwendungsmöglichkeiten von Büchern, Broschüren und Handbüchern enorm.
Das Kompaktmodell enthält ebenfalls einen kleinen Finisher, sowie ein Schiebefach für die Ausgabe und eignet sich somit ideal für Produktionsumgebungen mit begrenzten Stellflächen.
Beide Systeme arbeiten mit der VCSEL-Technologie von Ricoh bei einer Auflösung von 2.400 x 4.800 dpi für eine qualitativ hochwertige Druckausgabe. Darüber hinaus verfügen beide über ein 17 Zoll (43,18 cm) grosses, farbiges Touchscreen-Display für das einfache und schnelle Einrichten der Druckaufträge. Der Zugriff auf das Display erfolgt über ein mobiles Tablet, das zugleich die Fernsteuerung ermöglicht. Dieses zeigt ausserdem die Benutzeroberfläche des EFI Controllers an, wodurch sich die Notwendigkeit eines separaten Displays erübrigt.
«Diese neue, vielseitige Produktfamilie ergänzt unser Angebot im Bereich Schwarzweiss-Einzelblattdruckmaschinen und kommt auf verantwortungsbewusste Weise den Produktionsanforderungen kleiner Auflagen mit kurzen Lieferzeiten, die heute in der Druckbranche vorherrschen, nach,» sagt Eef de Ridder, Vice President of Commercial Printing, Commercial and Industrial Printing Group bei Ricoh Europe. «Die Grundprinzipien von einfacher Bedienung, einfacher Einrichtung und einem zuverlässigen, effizienten Workflow liegen der Konstruktionsweise dieser Drucksysteme zu Grunde. Sie wurden speziell für die Anforderungen nach hochwertigen Ergebnissen in diesen wichtigen Marktsegmenten entwickelt.»
Die Modellreihe der Ricoh Pro 8300 Drucksysteme ist ab März 2019 in Europa erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren