06.01.2006, 10:54 Uhr

HP verabschiedet sich von I-Tunes

Hewlett-Packard (HP) wird seine Rechner künftig nicht mehr mit Apples Musik-Software I-Tunes ausstatten, sondern mit dem Konkurrenz-Produkt von Real Networks.
Die Umstellung kommt wenig überraschend, nachdem HP vor einem halben Jahr erklärt hatte, es werde den Vertrieb des HP-gebrandeten I-Pod einstellen. Den Real Player hatte HP auch vorher schon mit seinen Rechnern ausgeliefert, künftig wird er als Standard voreingestellt. Ausserdem erhalten Käufer eines HP-Rechners ab Frühjahr 2006 ein 30-tägiges Probeabonnement für den Rhapsody-Online-Dienst.


Das könnte Sie auch interessieren