Indoor und Outdoor 16.11.2020, 05:45 Uhr

D-Link: Neue Kameras mit KI-basierter Bewegungserkennung

Von D-Link kommen zwei Neuheiten zur Smart-Home-Überwachung: die DCS-8302LH mit KI-basierter Bewegungserkennung für Aussenbereiche und die Indoor-Kamera DCS-6100LH für Einsteiger.
D-Link DCS-8302LH
(Quelle: D-Link)
Gerade zur dunklen Jahreszeit häufen sich Einbruchsdelikte, Abhilfe verspricht die Überwachung von Häusern und Räumen mit smarten IP-Kameras. D-Link hat nun zwei neue Modelle vorgestellt. Die DCS-8302LH (131,60 Euro) ist für den Aussenbereich konzipiert, sie hält Feuchtigkeit und Temperaturen von -20 Grad bis +45 Grad Celsius aus.
Der Erfassungswinkel liegt bei 135 Grad, Videos werden auch bei völliger Dunkelheit dank Infrarot mit Full-HD aufgezeichnet. Die Reichweite der IR-LEDs liegt bei 5 Metern. Eine integrierte, auf Künstlicher Intelligenz basierende Bewegungserkennung unterscheidet zwischen menschlichen Bewegungen und beispielsweise vorbeilaufenden Tieren oder sich bewegenden Pflanzen. Wird eine Person erkannt, schaltet sich bei entsprechender Konfiguration automatisch eine 95dB Sirene an, die potenzielle Einbrecher abschreckt.
D-Link DCS-6100LH
Quelle: D-Link
Für die Indoor-Nutzung ist die DCS-6100LH (59,36) gedacht. Die Kamera bietet eine Auflösung von 1080p und ein Blickfeld von 110 Grad, 5-Meter-Nachtsicht ist ebenfalls integriert. Dank der integrierten Bewegungs- und Geräuscherkennung werden Nutzer unmittelbar per Push-Nachricht aufs Smartphone oder Tablet benachrichtigt, sobald sich Zuhause etwas tut. Aufzeichnungen werden automatisch in der mydlink Cloud gespeichert und können über die mydlink App kostenfrei 24 Stunden oder je nach Abonnement bis zu 30 Tage lang angesehen werden.

Christopher Bertele
Autor(in) Christopher Bertele


Das könnte Sie auch interessieren