Microsoft 05.09.2005, 09:10 Uhr

Prozess gegen Google wird emotional

Im Knatsch zwischen Google und Microsoft kommen weitere intime Details ans Licht. Kai-Fu Lee war nicht der erste hochrangige Microsoft-Mitarbeiter, der Redmond in Richtung Google verlassen hatte. Dies habe emotionale Wutausbrüche von Microsoft-Boss Steve Ballmer provoziert.
Google hat im Prozes um die Arbeitsberechtigung des ehemaligen Microsoft-Angestellten Kai-Fu Lee Papiere eingereicht, die belegen sollen, dass Steve Ballmer bei Mitarbeiter-Abwanderungen zu Google doppelt emotional reagiert. Demnach soll Ballmer Büroeinrichtungen herum geschmissen, und Google-Chef Eric Schmidt mit lauten Flüchen bedacht haben. "I"m going to kill Google" soll eine weitere Aussage gewesen sein, wie der ehemalige Angestellte Mark Lucovsky, der ebenfalls zu Google gegangen war, die Szenen seiner eigenen Kündigung beschreibt. Ballmer hingegen bezeichnet diese Schilderung als "grobe Übertreibung", berichtet der Branchendienst "Cnet".
David Witassek


Das könnte Sie auch interessieren