Kommunikation 07.12.2017, 13:05 Uhr

Gmail-App wird universell

Mit der Gmail-App können nun unter iOS auch Mail-Konten anderer Anbieter angezapft werden, so Outlook, iCloud und Yahoo-Mail.
Mit der Gmail-App lassen sich nun auch Mail-konten anderer Provider anzapfen
(Quelle: Screen: jst/nmgz)
Wem die Mail-App von Google gefällt, kann diese nun auch für weitere E-Postdienste verwenden, sozusagen als Ersatz für die standardmässig auf dem iPhone installierte Mail-App von Apple.

Nach einer Testphase hat Google nämlich die Funktion an alle Gmail-Anwender ausgerollt. Übrigens: Auch die Android-Version verfügt über dieses Feature.
Konkret lassen sich nun optional neben einem Gmail-Konto Mail-Accounts von Apple (iCloud), Outlook inklusive Hotmail und Live, Office 365 und Yahoo einrichten. Sogar weitere IMAP-Dienste können eingerichtet werden und somit auch Mail-Konten von Bluewin oder GMX.

Schnell eingerichtet

Einrichten lassen sich die Zusatzkonten, indem man auf den eigenen Usernamen klickt und die Funktion Konten verwalten auswählt. Hier kann man, falls man schon mehrere Accounts eingerichtet hat, diese an und ausschalten, oder aber ein Konto hinzufügen. Schon präsentiert einem die App eine Reihe von möglichen Diensten (vergleiche Screenshot). Die restliche Einrichtung läuft ganz ähnlich ab, wie beim Einrichten von Mail-Accounts in der iOS eigenen Mail-App von Apple.


Das könnte Sie auch interessieren