Für Privatnutzer 31.03.2020, 12:45 Uhr

Office 365 heisst neu Microsoft 365

Microsoft ersetzt die Abo-Modelle Office 365 Personal und Home durch Microsoft 365 Single und Family. Sie bieten Privatkunden ab dem 21. April nebst den bekannten Anwendungen neue Cloud- und KI-basierte Funktionen.
(Quelle: Microsoft )
Die Redmonder haben Änderungen bei Office 365 angekündigt, die hauptsächlich Privatanwender betreffen.
Ab 21. April 2020 werden die Abo-Modelle Office 365 Personal und Home für Privatnutzer ersetzt. Neu heissen sie Microsoft 365 Single (1 Nutzer) und Microsoft 365 Family (bis zu 6 Nutzer). Damit sollen Endnutzer sich dem Tech-Konzern zufolge noch besser über alle Geräte und Plattformen hinweg mit ihrer Familie vernetzen können.
Beim Angebot handelt es sich um eine Weiterentwicklung von Office 365. Erweitert werden die bekannten Office-365-Anwendungen um neue KI- und Cloud-basierte Dienste und Funktionen. Nach Angaben von Microsoft nutzen aktuell mehr als 38 Millionen Endanwenderinnen und -anwender weltweit Office 365.

Verfügbarkeit und Preise

Microsoft 365 Single wird für Fr. 6,95 pro Monat oder Fr. 69,95 pro Jahr nutzbar. Microsoft 365 Family mit bis zu 6 Familienmitgliedern für monatlich Fr. 10,95 bzw. jährlich Fr. 109,95. Neue Abonnenten können sich für eine kostenlose einmonatige Probezeit ab dem 21. April 2020 anmelden.
Die neuen Features werden laut einer Mitteilung ab sofort sukzessive ausgerollt. Den Abonnenten sollen sie «in den kommenden Monaten» zur Verfügung stehen.
Für bestehende Kundinnen und Kunden von Office 365: Die neuen Office-Features werden ab sofort eingeführt. Alle bestehenden Office 365-Abonnentinnen und Abonnenten werden automatisch auf Microsoft 365 umgestellt – bei gleichbleibendem Preis.


Das könnte Sie auch interessieren