Geteilte Dokumente finden 08.03.2018, 11:30 Uhr

KI soll für mehr Ordnung in Google Drive sorgen

Schluss mit dem Chaos in der Cloud: Google baut seine G Suite mit einer neuen KI-Funktion aus, die beim Auffinden und Zuordnen von geteilten Inhalten helfen soll.
(Quelle: dennizn / Shutterstock.com )
Der Cloud-Speicher Google Drive gehört zu den zentralen Bestandteilen der G Suite. Geschäftliche wie auch private Anwender verwalten dort ihre Dokumente, Bilder, Videos und andere Inhalte. Auch alle über die Google -Cloud freigegebenen Inhalte sind dort zugänglich. Speziell im beruflichen Umfeld, wo oft Dokumente im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen einzelnen Abteilungen und Geschäftspartnern ausgetauscht werden, kann hier schnell der Überblick verloren gehen.
Licht ins Dunkel soll nun eine neue KI-basierte Funktion bringen, die speziell das Auffinden von geteilten Inhalten vereinfachen will. Unter dem Reiter «Für mich freigegeben» finden Nutzer der G Suite schon jetzt sämtliche geteilten Dateien mitsamt Besitzer und Freigabedatum. Künftig wird Google Drive automatisch ermitteln, welche Daten am wichtigsten für den jeweils angemeldeten Nutzer sind. Anhand dieser Gewichtung sortiert der Cloud-Speicher dann die geteilten Inhalte und führt diese in separaten Boxen als Schnellzugang auf. Im Zuge der Nutzung soll die KI-gestützte Funktion immer präziser arbeiten, verspricht Google.
Der Rollout für das neue KI-Feature ist für Mitte des Monats angesetzt und umfasst sämtliche Nutzer der G Suite.


Das könnte Sie auch interessieren