Chrome 22.06.2020, 06:51 Uhr

Windows-10-Update soll für weniger RAM-Verbrauch sorgen

Das Mai-Update enthält unter Anderem eine Feature namens SegmentHeap. Dies soll für weniger RAM-Verbrauch sorgen.
(Quelle: Microsoft )
SegmentHeap – das Feature, welches zusammen mit dem Mai-Update von Windows 10 erschienen ist, sorgt nun für weniger RAM-Verbrauch bei Win32-Apps. Das Feature kommt zum jetzigen Zeitpunkt bereits für Microsofts Browser Edge zum Einsatz, welcher ja auf Chromium basiert. Dort vermeldet Microsoft eine Senkung des Arbeitsspeicher-Verbrauchs um 27 Prozent.
Nun hat auch Suchmaschinen-Riese Google Interesse an SegmentHeap bekundet. Für den hauseigenen Browser, Google Chrome, könnte das ein Segen sein – oder jedenfalls für das System, auf dem Chrome läuft. Der Browser könnte dadurch zu einer rasanten RAM-Diät kommen, hunderte MB können gespart werden. Wieviel genau, soll vom System abhängig sein.
Wann genau SegmentHeap auf Chrome angewendet wird, ist aber derzeit noch unklar.


Das könnte Sie auch interessieren