Windows 10: Das kommt im nächsten Creators Update

System-Einstellungen, Reset aus der Cloud und neue optionale Windows-Features

System-Einstellungen

Änderungen gibts auch in den Einstellungen. Das Creators Update ermöglicht einerseits Einstellungen wie das Abschalten des Anmeldens an MS-Konten per Windows Hello, farbige Textcursor oder die Nachjustierung der Cursor-Geschwindigkeit. Ausserdem gibt es das Feature, wonach sämtliche offenen Programme nach einem Reboot noch immer offen sind. Dies lässt sich aber abschalten, wenn man das wünscht.
Bluetooth-Connectivity
Quelle: Microsoft
Im Netzwerkbereich können Details zum genauen Datenverbrauch von Apps abgerufen werden, die Bluetooth-Verbindungen sollen mittels Meldungen im Action Center hergestellt werden können und einiges mehr.

Reset aus der Cloud

Daten aus der Cloud
Quelle: Microsoft
Ebenfalls ausgebaut werden die Wiederherstellungs-Funktionen. Bis anhin nutzte Windows bei einem neuen Setup die auf der Festplatte vorhandenen Dateien. Neu sollen bei einem Reset die Files direkt vom Microsoft-Server gezogen werden. Microsoft versichert allerdings, dass dabei stets auf die bereits vorher installierten Versionen zurückgegriffen werde und die User nicht ungefragt neuere Versionen vorgesetzt bekommen.

Optionale Windows-Features

Neue optionale Features
Quelle: Microsoft
Der Bereich «Optionale Windows Features» wird mit dem neuen Update mehr Informationen zu Komponenten bieten und über eine bessere Navigation verfügen. Zudem lassen sich mehrere Features gleichzeitig hinzufügen. Dazu werden neu auch der Editor, das WordPad und Paint gehören.



Das könnte Sie auch interessieren