Top-Priorität bei den Entwicklern
27.02.2018, 14:33 Uhr

Microsoft will Windows-10-Updates beschleunigen

Windows-10-Updates können manchmal so richtig auf die Nerven gehen, wenn das Herunterladen Ewigkeiten dauert. Nun stellen die Redmonder spannende Neuerungen in Aussicht.
(Quelle: AFANASEV IVAN / shutterstock.com)
Die Aktualisierungen von Windows 10 können den Anwendern manchmal durchaus aufs Gemüt schlagen. Vor allem zur Geburtsstunde von Windows 10 kam es häufig zu Zwangspausen aufgrund plötzlicher Updates. Immerhin: Auch brenzlige Updates werden schon seit gut einem Jahr nicht mehr so überraschend angestossen und lassen sich seither auch viel länger hinauszögern.
Allerdings sorgt ein Problem unter Anwendern nach wie vor für Unmut: Manchmal kann es sehr lange dauern, bis grössere Update-Dateien ankommen. Bei der eigentlichen Installation geht es dann meistens schnell. Nun hat Dona Sakar, die Chefin des Microsoft-Insider-Programms, auf Twitter eine interessante Neuerung in Aussicht gestellt.
Zumindest verspricht sie auf dem Microblogging-Dienst, dass der ganze Update-Prozess bald grundlegend überarbeitet werden soll. Zu einer der Neuerung gehöre ein Feature, das es erlauben werde, auch partielle Updates einzuspielen. Ein Download einer abgebrochenen Aktualisierung werde sich dann zu einem späteren Zeitpunkt problemlos fortsetzen lassen.
Seit der Gründung der Universal Update Platform (UUP) konnte Microsoft immerhin schon die Dateigrössen der Updates um 35 Prozent reduzieren. Durch die baldigen Neuerungen dürften sich vielleicht Windows-10-Updates demnächst viel komfortabler einspielen lassen. Sakar betonte aber, dass sich das Entwicklerteam die Verkürzung des Update-Zeitraums zur Top-Priorität erklärt habe.


Das könnte Sie auch interessieren