Yves-Alain Gueggi 23.02.2021, 08:42 Uhr

Neuer CEO bei United Security Providers

Wechsel an der Spitze des IT-Sicherheits-Spezialisten United Security Providers: Michael Liebi übergibt das CEO-Szepter an Yves-Alain Gueggi und wechselt in den Verwaltungsrat der Swisscom-Tochter.
Yves-Alain Gueggi übernimmt als CEO bei der Swisscom-Tochter United Security Providers die operativen Führungsaufgaben von Michael Liebi, der in den Verwaltungsrat wechselt
(Quelle: pd )
Rund zwei Jahre nach der Übernahme von United Security Providers AG durch Swisscom wechselt Michael Liebi von seiner heutigen Rolle als CEO des Unternehmens per April 2021 in den Verwaltungsrat. Sein Nachfolger wird Yves-Alain Gueggi, derzeit noch Head of Sales Cyber Security Services bei Swisscom. Damit übernimmt er die operative Führung der Schweizer Cyber-Security-Spezialistin mit gut 300 Sicherheitsfachleuten, die weiterhin als eigenständige Gesellschaft unter eigener Marke auftritt.
«Nach 27 Jahren in leitender Position, die ich jederzeit mit Leidenschaft ausgefüllt habe, sehe ich meine neue Herausforderung darin, United Security Providers aus strategischer Perspektive heraus weiter voranzubringen», kommentiert Liebi den Wechsel. «Einen kulturell passenden und top qualifizierten Nachfolger als CEO zu finden ist mitunter eine Herausforderung. Mit Yves-Alain Gueggi habe ich jedoch meinen Wunschkandidaten gefunden», lässt er sich in einer Pressemitteilung zitieren.
Gueggi hat gut 20 Jahre Branchenerfahrung. Er trägt in seiner derzeitigen Funktion als Head of Sales Cyber Security Services die Verantwortung für die Entwicklung der entsprechenden B2B-Verkaufs- und Marktleistung von Swisscom. «United Security Providers zusammen mit einem sehr qualifizierten Team im Cyber-Security-Markt weiter voranbringen zu dürfen, ist eine einmalige Chance», meint Gueggi zu seiner neuen Rolle als CEO.




Das könnte Sie auch interessieren