Wechsel auf dem Chefposten
14.01.2021, 11:15 Uhr

Pat Gelsinger übernimmt bei Intel

Pat Gelsinger übernimmt per Mitte Februar die Leitung von Intel. Damit kehrt der bisherige VMware-Chef an seine alte Wirkungsstätte zurück.
Pat Gelsinger an der letztjährigen Online-Version der Hausmesse VMworld
(Quelle: VMware )
Seit 2012 steht Pat Gelsinger an der Spitze vom VMware. Im Februar wird der Chef des Virtualisierungsspezialisten nun jedoch an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren. Und zwar wechselt er zurück zu Intel, wo er den Chefposten von Bob Swan übernehmen wird. Laut einer Mitteilung von Intel soll der Wechsel am 15. Februar über die Bühne gehen.
Damit tritt Swan nach nur zwei Jahren als CEO von Intel zurück. Im Januar 2019 war er zum CEO des Konzerns ernannt worden, zuvor hatte er das Unternehmen während rund sieben Monaten interimistisch geführt. Mögliche Gründe für Swans Rücktritt könnten die Fertigungsprobleme und Verzögerungen bei den Chips der neuesten Generation sowie der Bruch mit Apple sein. Vergangenen Sommer beendete Apple die 15-jährige Partnerschaft mit seinem Lieferanten und ersetzte die Intel-Prozessoren durch eigene Chips (Computerworld berichtete).
Gelsinger kehrt seinerseits zu jenem Unternehmen zurück, bei dem er seine Karriere einst lancierte. Ab 1979 hatte er 30 Jahre lang für Intel gearbeitet – unter anderem als Architekt des ursprünglichen 80486-Prozessors. Zudem wurde er zum ersten CTO des Konzerns ernannt. 2009 verliess er das Unternehmen ziemlich abrupt und landete – über eine Zwischenstation bei EMC – schliesslich bei VMware.


Das könnte Sie auch interessieren